„Mit Projekten die Welt verändern“ – Missionstag am 13.10.2007

Nachricht 26. September 2007

Hermannsburg. Die Bischöfin der Hannoverschen Landeskirche, Dr. Margot Käßmann, wird am Sonnabend, dem 13. Oktober in Hermannsburg mit Interessierten, Freunden und Förderern des Ev.-luth. Missionswerkes in Niedersachsen (ELM) über Möglichkeiten und Grenzen internationaler Projektarbeit diskutieren. Die Landesbischöfin hält das Eingangsreferat unter dem Thema „Mit Projekten die Welt verändern“ auf dem Missionstag des ELM, der von 9 bis 14 Uhr im Pentagon des Hermannsburger Missionsseminars stattfindet.

„Projekte gehören zu den Kernaktivitäten internationaler kirchlicher Arbeit“, stellt das ELM fest und mahnt an, dass mit Spendengeldern umgesetzte Maßnahmen in Afrika, Asien oder Lateinamerika in die „kirchliche und lokale Landschaft“ passen müssten. Darum gelte es gründlich zu überlegen, bevor ein Projekt „in die Welt gesetzt“ werde. Außerdem müsse rechtzeitig geklärt werden, „was passiert, wenn die Schule gebaut, der Brunnen gebohrt ist? Wie lässt sich garantieren, dass die Folgekosten getragen werden?“

Wie eine professionelle „Projektpolicy“ aussehen kann und was sich aus gelungenen und misslungenen Projekten lernen lässt, soll auf dem Missionstag mit anschaulichen Beispielen und in Arbeitsgruppen dargestellt werden.

Der Missionstag ist für alle Interessierten offen. Für die Planung des angebotenen Mittagessens bittet das ELM um Anmeldungen, telefonisch unter (0 50 52) 69-201 oder per E-Mail an: direktorat@elm-mission.net

Hermannsburg, 26.9.2007

Pressemeldung vom Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen