Europäische Ökumenische Versammlung beginnt in Sibiu

Nachricht 03. September 2007

Sibiu (epd). Im rumänischen Sibiu (Hermannstadt) beginnt an diesem Dienstag die Dritte Europäische Ökumenische Versammlung. Bis zum 9. September werde Sibiu "Hauptstadt" aller europäischen Christen sein, erklärten der katholische Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) sowie die Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) als Veranstalter. Die ersten beiden Ökumenischen Versammlungen fanden 1989 in Basel und 1997 in Graz statt.

Die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann erklärte mit Hinweis auf angespannte Spannungen in der Ökumene, sie sei froh, dass die Versammlung stattfinde. "Denn wir benötigen ein positives ökumenisches Signal", sagte die Landesbischöfin der Tageszeitung "Die Welt"
(Montagsausgabe). Käßmann gehört zu den mehr als 180 Delegierten aus Deutschland, die nach Sibiu reisen.

Als prominente Redner sind angekündigt der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Wolfgang Huber, der vatikanische "Ökumene-Minister", Kurienkardinal Walter Kasper, der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomäus I. sowie der russisch-orthodoxe Metropolit Kyrill von Smolensk und Kaliningrad. Auch EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso wird in Hermannstadt erwartet, das in diesem Jahr Kulturhauptstadt Europas ist.

Das internationale Christentreffen mit rund 2.000 Delegierten steht unter dem Motto "Das Licht Christi scheint auf alle. Hoffnung für Erneuerung und Einheit in Europa". Themen des Kongresses in Rumänien sind die Einheit der Kirchen, Spiritualität, Europa, Religionen und Migration. Zum ersten Mal findet ein Kirchentreffen dieser Art in einem von orthodoxen Christen geprägten Land statt. Rumänien trat erst im Januar dieses Jahres der EU bei.

Die Erste Ökumenische Versammlung 1989 in Basel gilt inzwischen als kirchenhistorisch bedeutendes Datum. Zum ersten Mal überhaupt wurde eine solche Zusammenkunft von der römisch-katholischen Kirche sowie von orthodoxen und evangelischen Kirchen gemeinsam veranstaltet. In Basel wurde der vom Weltkirchenrat angestoßene sogenannte konziliare Prozess der Kirchen für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung auch in der nichtkirchlichen Öffentlichkeit bekannt.

Der Rat der Europäischen Bischofskonferenzen ist die Dachorganisation der derzeit 34 römisch-katholischen Bischofskonferenzen Europas. Das Sekretariat hat seinen Sitz im schweizerischen St. Gallen. Die 1959 gegründete Konferenz Europäischer Kirchen vereint mehr als 120 orthodoxe, protestantische, anglikanische und alt-katholische Kirchen aus ganz Europa.

Internet: Europäische Ökumenische Versammlung

(epd Niedersachsen-Bremen/b2521/03.09.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen