NDR-Radiogottesdienst aus dem georgischen Tiflis

Nachricht 29. August 2007

Hamburg/Hannover (epd). NDR Info Radio überträgt am 9. September um 10 Uhr einen Radio-Gottesdienst aus der evangelischen Versöhnungskirche in Tiflis in Georgien. Die Predigt hält nach NDR-Angaben der ehemalige hannoversche Pastor und jetzige Bischof der Lutherischen Kirche Georgiens, Johannes Launhardt. Neben dem NDR übertragen auch WDR 5 und der SWR die Feier.

Die erst vor wenigen Jahren neu gegründete Kirchengemeinde in Tiflis habe heute rund 500 Mitglieder, hieß es. Die Gemeinde engagiere sich in dem bis heute armen Land mit einer Diakoniestation, einer Suppenküche und einem kleinen Altenheim.

Die Mitglieder der Gemeinde seien zum Teil Nachfahren schwäbischer Pietisten. Sie waren Anfang des 19. Jahrhunderts aus wirtschaftlichen und religiösen Gründen in den Kaukasus ausgewandert. Damals lebten den Angaben zufolge bis zu 45.000 Deutschstämmige in Georgien. Zu Zeiten der Sowjetunion wurden viele von ihnen verschleppt. In den 1990er Jahren bauten der Saarbrücker Theologieprofessor Gert Hummel und seine Frau Christiane die evangelische Gemeinde in Tiflis neu auf.

(epd Niedersachsen-Bremen/b2459/28.08.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen