Zehn Prozent mehr Spenden für Diakonie Himmelsthür

Nachricht 21. August 2007

Hildesheim (epd). Die Diakonie Himmelsthür hat ihr Spendenaufkommen im vergangenen Jahr um mehr als zehn Prozent steigern können. 2006 seien Spenden in Höhe von 222.777,32 Euro für die geistig behinderten Bewohner gesammelt worden, teilte die Einrichtung in ihrem Jahresbericht mit. Die Zahl der Spender stieg den Angaben zufolge sogar um 15 Prozent an. Für die Sach- und Personalkosten zum Einwerben der Spenden musste die Diakonie 16,7 Prozent der Einnahmen aufwenden.

Die Diakonie Himmelsthür ist mit rund 2.000 Bewohnern und ebenso vielen Mitarbeitern landesweit die größte Einrichtung für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Insgesamt ist die Einrichtung an 17 Standorten in ganz Niedersachsen vertreten. Sie wurde 1884 im Hildesheimer Stadtteil Himmelsthür gegründet.

(epd Niedersachsen-Bremen/b2368/20.08.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen