Diakonie in Rotenburg eröffnet "Tafel" für Bedürftige

Nachricht 20. Juli 2007

Rotenburg/Berlin (epd). Das Diakonische Werk in Rotenburg bei Bremen hat nach dem Vorbild der bundesweiten "Tafel"-Bewegung eine Lebensmittelausgabe für bedürftige Menschen eröffnet. Dort würden jeweils montags und donnerstags zwischen 14 Uhr und 15.30 Uhr Lebensmittel ausgegeben, teilte die Diakonie am Freitag mit. Mehr als 20 Freiwillige organisierten das Projekt am Kirchhof 12, hieß es.

Die Ehrenamtlichen der Diakonie holen regelmäßig Lebensmittel ab, die von Supermärkten und kleineren Läden gespendet werden. Die Waren werden dann in der ehemaligen Druckerei des evangelischen Kirchenkreises Rotenburg gelagert, sortiert und gegen einen geringen Betrag verteilt. Wer sich Lebensmittel abholen will, muss mit einem behördlichen Bescheid seine Bedürftigkeit nachweisen.

Kirchenkreis-Sozialarbeiter Heinz Wagner sagte, die Kundschaft der Tafeln habe sich im Laufe der Jahre stark verändert. Nachdem zunächst vor allem für Obdachlose Lebensmittel angeboten worden seien, lebten heute mehr als 40 Prozent der Kunden von Hartz IV.

Nach Angaben des Bundesverbandes Deutsche Tafel mit Sitz in Berlin sind immer mehr Menschen auf günstige Lebensmittelspenden angewiesen. Im vergangenen Jahr seien etwa 700.000 Menschen in Deutschland durch eine der rund 700 Tafeln mit Lebensmitteln versorgt worden, hieß es. Das seien 40 Prozent mehr als im Jahr 2004. Fast ein Viertel der Tafel-Kunden seien Kinder und Jugendliche.

Die Menge der verteilten Lebensmittel belief sich nach Angaben des Verbandes im Jahr 2006 auf 120.000 Tonnen. Die seit 1993 bestehenden Tafeln sammeln Lebensmittel und verteilen sie gegen einen symbolischen Betrag an sozial Benachteiligte. Dabei handelt es sich etwa um Frischprodukte, die vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums nicht mehr verkauft werden können und von Händlern, Lebensmittelketten oder Gastronomiebetrieben gespendet werden.

Bei den Tafeln engagieren sich 32.000 Menschen zum größten Teil ehrenamtlich. Bis auf zwei seien alle 83 Großstädte in Deutschland Tafel-Standorte. Besonders viele Neugründungen habe es in den letzten Jahren in kleineren Städten gegeben, hieß es.

Internet: www.kirche-rotenburg.de und www.tafel.de

(epd Niedersachsen-Bremen/b2112/20.07.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen