Rund 800 Kinder feiern Bremerhavener Stadtranderholung

Nachricht 19. Juli 2007

Bremerhaven (epd). Die evangelische Kirche in Bremerhaven hat ihre nach eigenen Angaben größte Stadtranderholung Norddeutschlands gestartet. Mehr als 800 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren seien am frühen Morgen mit Bussen in den Drangstedter Wald gefahren, sagte Mitorganisator und Stadtjugenddiakon Joachim Neumann-Borutta am Donnerstag dem epd: "Die Atmosphäre ist super." Bis zum 28. Juli laufen die so genannten Tage im Grünen, mit denen die Kirche Urlaub für Kinder organisiert, die nicht wegfahren.

Unter den Teilnehmern seien viele Mädchen und Jungen aus Familien, die Sozialhilfe bezögen, sagte Neumann-Borutta. Bremerhaven ist nach Angaben der Arbeitnehmerkammer im Land Bremen die Stadt mit der höchsten Kinderarmut.

Ein 50-köpfiges Team organisiert auf dem Gelände des evangelischen Freizeitheimes in Drangstedt ein Tagesprogramm. Höhepunkt ist ein "Familientag" an diesem Sonnabend, der zusammen mit den Eltern gefeiert werden soll. Seit Gründung der Aktion 1964 hätten insgesamt mehr als 250.000 Mädchen und Jungen teilgenommen, hieß es. An der Finanzierung beteiligen sich neben der Kirche die Stadt sowie die Kommunen Langen, Schiffdorf und der Landkreis Cuxhaven.

Internet: www.tageimgruenen.de

(epd Niedersachsen-Bremen/b2102/19.07.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen