Wichert-von Holten wird Superintendent in Lüchow

Nachricht 12. Juli 2007

Dannenberg (epd). Stephan Wichert-von Holten wird neuer Superintendent im Kirchenkreis Lüchow-Dannenberg. Der 44-Jährige, der zur Zeit Landwirtschaftspastor und Umweltbeauftragter der hannoverschen Landeskirche ist, werde künftig den evangelischen Kirchenkreis leiten, sagte am Donnerstag Pastor Michael Gierow vom Wahlausschuss. Wichert-von Holten wird Nachfolger von Propst Hans-Jürgen Wolters, der am 31. August in den Ruhestand verabschiedet wird. Wolters leitete den Kirchenkreis 20 Jahre lang.

Bei der Wahl durch die Mitglieder des Kirchenkreistages setzte sich Wichert-von Holten am Mittwochabend in Dannenberg im ersten Wahlgang gegen den Gemeindepastor Ottomar Fricke aus Bispingen bei Soltau durch. Stephan Wichert-von Holten war zunächst Pastor in Kirchwistedt bei Bremerhaven. Er ist seit 2001 Leiter des "Kirchlichen Dienstes auf dem Lande" und seit 2005 zusätzlich Umweltbeauftragter. Er wird Superintendent und als Inhaber der ersten Pfarrstelle an St. Johannis zugleich Propst in Lüchow.

Seit Januar vergangenen Jahres sind Lüchow und der benachbarte Kirchenkreis Dannenberg unter gemeinsamer Leitung fusioniert. Zu der Region gehören 35 Kirchengemeinden mit insgesamt rund 33.000 Mitgliedern. Die Kirche engagiert sich dort auch im Konflikt um Atommüll-Transporte nach Gorleben. Sie fordert unter anderem, alternative Standorte zu erkunden, bevor der Salzstock in Gorleben weiter auf seine Eignung als Atommüll-Endlager geprüft wird.

(epd Niedersachsen-Bremen/b2024/12.07.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen