Evangelische Kirche bietet Seelsorge an 136 Urlaubsorten

Nachricht 02. Juli 2007

Hannover (epd). Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) bietet in diesem Sommer an 136 Urlaubsorten im europäischen Ausland Seelsorge für Touristen an. Dazu gehörten auch deutschsprachige Gottesdienste, Seelsorge-Gespräche und Gemeindeveranstaltungen, teilte die EKD am Montag in Hannover mit. In diesem Jahr seien 190 Pastorinnen und Pastoren im Einsatz. Das Plakat mit dunkelblauem Kreuz vor gelber Sonne lade an Urlaubsorten zu Gottesdiensten in deutscher Sprache ein.

Die meisten Seelsorger sind den Angaben zufolge in Österreich tätig.
Dort werden deutsche Pfarrer an insgesamt 50 Orten eingesetzt. Urlauberseelsorge werde auch in Dänemark, Frankreich, Griechenland, Litauen, den Niederlanden, Polen und auf Madeira angeboten, so die EKD. Insgesamt 175 Theologen widmen dieser zwei- bis vierwöchigen Aufgabe einen Teil ihres Jahresurlaubs.

Eine "Langzeit-Tourismusseelsorge" der evangelischen Kirche gibt es nach EKD-Angaben an der Algarve, auf den Inseln Rhodos, Kreta und Malta, im ungarischen Heviz, auf Zypern und im türkischen Alanya. Dort seien pensionierte Pfarrer der EKD für mehrere Monate im Jahr beauftragt. Auf Mallorca, Gran Canaria und Teneriffa sowie an der Costa del Sol und der Costa Blanca sind der EKD zufolge hauptamtliche evangelische Pfarrstellen für Touristen eingerichtet, die ganzjährig besetzt sind.

(epd Niedersachsen-Bremen/b1887/02.07.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen