Kirche beteiligt sich am 27. Tag der Niedersachsen

Nachricht 30. Mai 2007

Cuxhaven (epd). Die evangelische Kirche beteiligt sich mit einem Zeltdorf am diesjährigen "Tag der Niedersachsen" vom 6. bis 8. Juli in Cuxhaven. Die Aktionen stehen unter dem Motto "Kirche in Cuxhaven - Me(e)hr als du glaubst", teilten die Organisatoren am Mittwoch mit. Schwerpunkte seien Beiträge zum Gottesdienst, zur Seelsorge sowie zu Amtshandlungen wie Taufe und Trauung. Mit einem mobilen Glockenturm will die Kirche hörbar auf sich aufmerksam machen.

Neben dem evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Cuxhaven laden die Urlauber-, Telefon- und Notfallseelsorge in die Zelte ein. Beteiligt sind nach Angaben von Mitorganisatorin Martina Winters außerdem Vertreter der Diakonie, der evangelischen Kindergärten und der christlichen Pfadfinder. Auch übergemeindliche Dienste und der örtliche Eine-Welt-Laden wollen ihre Arbeit vorstellen. Eine "Oase der Stille" soll Winters zufolge den Gästen des Niedersachsentages einen Raum der Ruhe bieten.

In einem Gottesdienstzelt und auf dem Platz zwischen den Ständen werden Aktionen zum Mitmachen angeboten. So können Gäste über einen Blasebalg Orgelpfeifen ertönen lassen oder auf Knopfdruck Kirchenlieder zum Klingen bringen. Am Sonntag wird ein ökumenischer Gottesdienst mit Landessuperintendenten Manfred Horch aus Stade und dem katholischen Domkapitular Adolf Pohner aus Hildesheim gefeiert. Insgesamt werden zum 27. Tag der Niedersachsen in Cuxhaven etwa 200.000 Besucher erwartet.

-> Internet

(epd Niedersachsen-Bremen/b1462/30.05.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen