Rollentausch für Jungen und Mädchen am Zukunftstag

Nachricht 17. April 2007

Hannover (epd). Unter dem Motto "Jungen in die KITA - Mädchen ins Handwerk" laden die hannoversche Landeskirche und die Handwerkskammern Niedersachsen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 am 26. April dazu ein, "geschlechter-untypische Berufe" kennenzulernen. Dieser so genannte Zukunftstag entwickelte sich in Niedersachsen 2005 aus dem "Girls' Day", der in anderen Bundesländern weiter unter diesem Namen begangen wird.

Die 585 evangelischen Kindergärten werden nach Angaben der Landeskirche vom Dienstag ihre Türen für die Jungen öffnen, während verschiedene Handwerksbetriebe die Mädchen für ihr Arbeitsfeld begeistern wollen. Ziel der gemeinsamen Aktion sei es, die Kinder schon frühzeitig auch über vermeintlich untypische Berufe zu informieren. Im Internet gibt es unter www.kirche-schule.de Materialien, Unterrichtsentwürfe und Anregungen zur Weiterarbeit.

Auch die niedersächsische Landesregierung hat Jugendliche dazu aufgerufen, sich am "Zukunftstag" zu beteiligen. Nach Auskunft des Kultusministeriums nehmen inzwischen fast alle 522.000 Schüler der Klassen 5 bis 10 an dem Aktionstag teil. Der "Zukunftstag" wird unterstützt von der Bundesagentur für Arbeit, den Unternehmerverbänden, den Frauenbüros, dem Landesfrauenrat, dem Landeselternrat und der evangelischen Landeskirche Hannovers.

(epd Niedersachsen-Bremen/b1005/17.04.07)

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen