Neues Buch von Eduard Lohse über "Freude des Glaubens"

Nachricht 07. April 2007

Göttingen (epd). Der frühere hannoversche Landesbischof und emeritierte Göttinger Theologie-Professor Eduard Lohse hat ein Buch über die "Freude des Glaubens" geschrieben. "Das Motiv der Freude durchzieht alle Schriften des Neuen Testaments wie ein Roter Faden", heißt es in einer Mitteilung des Verlags Vandenhoeck & Ruprecht. Lohse folge dieser Spur und zeige auf, wie die Botschaft von der Freude auch mit dem Alten Testament verknüpft sei. Nach Verlagsangaben schildert Lohse den Charakter der "Frohen Botschaft" in den Evangelien und beschreibt Jesus als "Freudenboten".

Der 83-jährige Eduard Lohse war in Kiel und Göttingen Professor für Neues Testament. Von 1971 bis 1988 war er hannoverscher Landesbischof, von 1975 bis 1978 Leitender Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands sowie von 1979 bis 1985 Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. (Eduard Lohse, Freude des Glaubens. 93 Seiten, 12,90 Euro)

(epd Niedersachsen-Bremen/b0883/02.04.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen