Mahnwache gegen Friedhofsschändung in Obernkirchen

Nachricht 17. Januar 2007

Stadthagen (epd). Die evangelische und die katholische Kirchengemeinde in Obernkirchen haben zur Teilnahme an einer Mahnwache gegen die Schändung des jüdischen Friedhofs aufgerufen. In der Silvesternacht hatten Unbekannte fünf Grabstätten beschädigt. Die Mahnwache am kommenden Sonnabend um 17.30 Uhr am Gedenkstein für die ehemalige Synagoge solle "ein klares Zeichen gegen Hass und Gewalt und für Frieden und Demokratie" setzen, heißt es in dem Aufruf.

Viele Bürger hätten sich im vergangenen Jahr an der Wiederherstellung des jüdischen Friedhofs beteiligt, schreiben die Kirchengemeinden. Den Tätern sei dieses Zusammenstehen ein Dorn im Auge, vermuten sie. Bereits im März 2006 waren Grabsteine mit Hakenkreuzen beschmiert worden. Die Polizei geht in beiden Fällen von einem antisemitischen Hintergrund aus.

(epd Niedersachsen-Bremen/b0117/17.01.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen