Größter Luther-Buchbestand jetzt im digitalen Katalog

Nachricht 27. Oktober 2006

Wolfenbüttel (epd). Die Wolfenbütteler Herzog August Bibliothek hat 6.000 Drucke des Reformators Martin Luther digital erfasst und beschrieben. Es handelt sich um den größten Buchbestand von Luthers Schriften, die noch zu Lebzeiten des Autors bis 1546 erschienen sind, teilte die Bibliothek am Freitag mit. Die Bibliothek will die neue Internet-Datenbank am 10. November, dem 523. Geburtstag des Reformators, offiziell vorstellen.

Die Forschung, insbesondere die Kunstgeschichte und die Theologie, erhielten damit Zugänge, die es in dieser Form bisher nicht gegeben habe, heißt es in der Mitteilung. Mit der Erfassung der Bestände war 1970 begonnen worden, damals aber noch nicht mit dem Ziel einer elektronischen Datenbank, sondern mit dem einer Buchveröffentlichung. Unter den Wolfenbütteler Beständen befinden sich seltene und einmalig vorhandene Exemplare.

(epd Niedersachsen-Bremen/b2890/27.10.06)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen