Kirchenasyl: Gemeinde schickt Postkarten an Minister

Nachricht 24. Oktober 2006

Hoya/Kr. Nienburg (epd). Mit einer Postkarten-Aktion an die Adresse des niedersächsischen Innenministers Uwe Schünemann (CDU) setzt sich die evangelische Kirchengemeinde in Hoya bei Nienburg für das Bleiberecht einer fünfköpfigen vietnamesischen Familie ein. Die Familie befindet sich seit acht Wochen im Kirchenasyl, um ihrer Abschiebung zu entgehen. "Wir wollen Herrn Schünemann zeigen, wie viele Menschen hinter der Familie stehen, und ihn motivieren, in seinem Ministerium nach einer Lösung zu suchen", sagte Pastor Andreas Ruh am Dienstag.

Die Postkarte mit dem Aufdruck "Hoffen auf Menschlichkeit" und dem Porträt der 15-jährigen Tochter der Familie Nguyen soll in einer Auflage von 10.000 Exemplaren an Freunde, Unterstützer, Parteien oder Schulen verteilt werden. Über Gemeindebriefe werden weitere 10.000 Stück in Kirchengemeinden der Region verbreitet. "Eine Familie nach 15 Jahren zu entwurzeln und nach Vietnam zu schicken, wohin keine Kontakte mehr bestehen, ist absolut unverhältnismäßig und unethisch", sagte Ruh.

Die Familie mit drei Kindern zwischen 15 Jahren und knapp einem Jahr gilt als gut integriert. Der Vater lebt seit 14 Jahren in Deutschland und arbeitete bis zum Beginn des Kirchenasyls in einer örtlichen Baumschule. Nach Angaben von Pastor Ruh gehört die Familie einer christlich-freikirchlichen Gemeinde in Hannover an. Wegen ihres Übertritts vom Buddhismus zum Christentum hätten ihre Angehörigen in Vietnam den Kontakt abgebrochen.

Ruh erläuterte, dass Mitglieder freier Kirchen im Norden Vietnams keine Wohnung und keine Arbeit erhielten und dem Misstrauen des Staates ausgesetzt seien. Im Falle der Abschiebung verliere die Familie ihre komplette Existenzgrundlage. Die Gemeinde suche derzeit nach juristischen Möglichkeiten, dass die Familie in Deutschland bleiben könne. Zugleich suche sie den politischen Kontakt zu allem im Landtag vertretenen Parteien.

(epd Niedersachsen-Bremen/b2850/24.10.06)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen