"Lange Nacht der Kirchen" mit 530 Veranstaltungen

Nachricht 01. September 2006

Hannover (epd). Mit mehr als 530 Veranstaltungen lädt der hannoversche Stadtkirchenverband am Freitag (8. September) zum dritten Mal zur "Langen Nacht der Kirchen" in Hannover ein. Insgesamt beteiligten sich 70 Kirchengemeinden, darunter auch die Katholiken, die Freikirchen und die serbisch-orthodoxe Kirche, sagte Stadtsuperintendent Wolfgang Puschmann am Freitag vor Journalisten.

"Nachts sind die Menschen besonders ansprechbar", sagte Puschmann weiter. Die Nacht habe ihre ganz eigene Atmosphäre und lade dazu ein, Spiritualität auch ohne Worte zu erleben. Die unterschiedlichen Kirchen böten Spektakel und Ruhe, Musik und Theater sowie Kunst und Kultur an. Die Angebote reichten von einer brasilianischen Nacht über Kabarett, Tanz und Sport bis zu einer Barocknacht oder einer irisch-keltischen Nacht.

Im vergangenen Jahr habe es 45.000 Besucherinnen und Besucher gegeben. Auch diesmal sei das 90-seitige Programmheft schon aus zahlreichen anderen Städten angefordert worden. Das Heft, das in einer Auflage von 30.000 Exemplaren gedruckt wurde, liege in allen Kirchen und vielen öffentlichen Veranstaltungsorten aus. Alle Angebote der "Langen Nacht" seien kostenlos. Das gesamte Projekt koste rund 60.000 Euro, davon werde die Hälfte durch Sponsoren finanziert.

(epd Niedersachsen-Bremen/b2307/01.09.06)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

www.langenachtderkirchenhannover.de