Kirchentag wirbt mit Haifisch-Plakat

Nachricht 11. August 2006

K ö l n (idea) – Ein Haifisch-Graffiti wirbt für den Deutschen Evangelischen Kirchentag, der vom 6. bis 10. Juni 2007 in Köln stattfindet. Das Plakatmotiv verwendet ein altes christliches Symbol, den Fisch, das verfolgte Christen im ersten Jahrhundert beispielsweise in die Wände von Katakomben ritzten. Ichthys, das griechische Wort für Fisch, besteht aus den Anfangsbuchstaben des Bekenntnisses „Jesus Christus ist Gottes Sohn und unser Retter“. Zum anderen nimmt der Hai mit seinen scharfen Zähnen auf die Kirchentagslosung „lebendig und kräftig und schärfer“ Bezug. Das Motto gründet auf einem Wort aus dem neutestamentlichen Hebräerbrief (4,12): „Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und es dringt durch, bis es Seele und Geist, Mark und Knochen scheidet, und es ist ein Richter der Gedanken und Regungen des Herzens.“

Der zum Hai verwandelte Ichthys erinnere daran, „dass wir in der treuen Verkündigung und im Eintreten für das Wort Gottes auch lebendig und kräftig und schärfer sein müssen“, sagte der Präses der gastgebenden Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider (Düsseldorf), am 11. August in Köln bei der Vorstellung des Kirchentagsplakats. In diesem Sinne seien Christenmenschen als „Haie“ gefragt und nicht als „Zierfische“. Das Plakat verstärke die Kirchentagslosung „so wunderbar rheinisch – also mit dem gewissen uns eigenen Augenzwinkern“.
(11.08.2006/19:11)
Copyright: Evangelische Nachrichtenagentur idea
E-Mail: idea@idea.de

--> weitere Infos und eine Ansicht des Plakats (www.kirchentag.de)