650 Kinder pilgern durch Kloster Wülfinghausen

Nachricht 25. Juni 2006

Hannover (epd). Rund 650 Kinder haben sich am Sonntag auf einen Pilgerweg durch das 750 Jahre alte Kloster Wülfinghausen im Süden der Region Hannover gemacht. "Die Resonanz auf diesen ersten Sprengel-Kinder-Kirchentag in unserer Landeskirche ist überwältigend", sagte die hannoversche Landessuperintendentin Ingrid Spieckermann dem epd. Neben Gruppen aus Kindertagestätten und Kirchengemeinden hätten sich auch sehr viele Familien angemeldet, die unbedingt dabei sein wollten.

Der Kindertag stand unter dem Motto "Der Herr ist mein Hirte - Kinder entdecken Gott". In Gruppen von je 20 Kindern erlebten die Vier- bis Zehnjährigen den biblischen Psalm 23 "Der Herr ist mein Hirte". Auf neun Stationen schmeckten sie zum Beispiel das frische Wasser, streichelten die Schäfchen und erfuhren auch im dunklen Tal Geborgenheit und Sicherheit. Am Ende des Weges wurde jedes einzelne Kind von einer der sieben Schwestern gesalbt, die in dem evangelischen Kloster leben.

Währenddessen konnten sich die knapp 400 Mütter und Väter in einem Sommercafé austauschen und unter anderem Kurzvorträge über religiöse Kinder-Erziehung hören. "Kinder und Kloster - das ist eine für beide Seiten neue, wichtige und wunderschöne Erfahrung, die die Seele von Kindern und Eltern trifft", sagte Spieckermann. Der Tag habe gezeigt, dass es sowohl bei den Kleinen als auch bei den Erwachsenen ein großes Bedürfnis nach Spiritualität und gelebtem christlichen Glauben gebe.

Das Kloster Wülfinghausen gehört zur Klosterkammer Hannover. Es wurde 1236 als Augustinerinnen-Kloster gegründet und ist seit 1593 ein evangelisches Damenstift. Seit 1994 leben Schwestern der evangelischen Communität Christusbruderschaft Selbitz im Rhythmus von "ora et labora" (bete und arbeite) im Kloster. Sie bieten auch Seminare an, in denen Interessierte ihre Spiritualität entdecken, einüben und vertiefen können (www.kloster-wuelfinghausen.de).

Der evangelisch-lutherische Sprengel Hannover entspricht etwa der Größe der Region Hannover und hat rund 483.000 Mitglieder. Er wird seit sechs Jahren von Ingrid Spieckermann geleitet, die als Landessuperintendentin Pastorinnen und Pastoren ordiniert und die Kirche in der Öffentlichkeit vertritt.
(epd Niedersachsen-Bremen/b1691/25.06.06)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen