Landeskirche übernimmt vier Schulen in Niedersachsen

Nachricht 15. Juni 2006

Hannover (epd). Der Präsident des hannoverschen Landeskirchenamtes, Eckhart von Vietinghoff, hat konkrete Verhandlungen der Landeskirche mit dem Land Niedersachsen über die Trägerschaft von vier evangelischen Schulen angekündigt. Dies sei das Ergebnis eines persönlichen Gesprächs mit Kultusminister Bernd Busemann (CDU), sagte von Vietinghoff am Donnerstag vor der Landessynode in Hannover. Zu Beginn des neuen Schuljahres 2007 will die Landeskirche allgemeinbildende Schulen in Gifhorn, Wolfsburg, Osnabrück und Nordhorn neu gründen oder übernehmen.

Die Nachfrage nach konfessionellen Schulen sei bei Eltern und Lehrern sehr hoch, sagte Oberlandeskirchenrätin Kerstin Gäfgen-Track, die das Dezernat für religionspädagogische Fragen im Landeskirchenamt leitet, dem epd am Rande der Synode. In Gifhorn und Nordhorn an der holländischen Grenze solle jeweils ein Gymnasium neu gegründet werden.

In Wolfsburg will die Landeskirche eine Grundschule als deutsch-englische Schule weiterführen. Zu diesem Modellprojekt gehöre auch ein zweisprachiger evangelischer Kindergarten, sagte Gäfgen-Track. In Osnabrück soll in einem sozialen Brennpunkt ein Schulzentrum mit Gymnasium, Haupt- und Realschule übernommen werden.

Evangelische Schulen wollten die Kinder zu verantwortlichem ethischen Handeln erziehen, sagte die Theologin weiter: "Wir verstehen unter Bildung auch soziales, emotionales, musisches und projektorientiertes Lernen." Deshalb gehörten für Schülerinnen und Schüler an evangelischen Schulen Praktika in diakonischen Einrichtungen wie der Altenhilfe zum Unterricht.

Die fünf evangelischen Kirchen in Niedersachsen hätten zurzeit 120 Schulen in ihrer Trägerschaft, sagte Gäfgen-Track weiter. Es handele sich vorwiegend um berufsbildende Schulen für soziale Berufe sowie Förderschulen und Schulen für Erziehungshilfe für Kinder aus schwierigen sozialen Verhältnissen. Von den 35 Schulen für Erziehungshilfe in Niedersachsen seien 33 in evangelischer Hand. Weiter betreibt die hannoversche Landeskirche zwei Gymnasien: das Andreanum in Hildesheim und die Paul-Gerhardt-Schule in Dassel bei Einbeck. Das dazu gehörende Internat soll geschlossen werden, falls sich kein privater Träger zur Übernahme findet. (epd Niedersachsen-Bremen/b1624/15.06.06)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen