Auf einen Blick (26.5. - erg. 27.5.)

Nachricht 26. Mai 2006

Zur Gesamttagung für den Kindergottesdienst haben wir die folgenden News:

- 28.05.2006: Landesbischöfin lobt Engagement von Kindergottesdienst-Helfern
- 27.05.2006: Landesbischöfin fordert Eltern zum Gespräch über Religion auf
- 26.05.2006: "Bin ich zu klein für Jesus?"
- 23.05.2006: Das Vaterunser aus der Streichholzschachtel
- 23.05.2006: Landesbischöfin: Gesellschaft muss Rechte von Kindern stärken
- 23.05.2006: Bundesweiter Kindergottesdienst - Kongress in Hannover


++++++

Fußball-WM: Religion und Fußball

Der Countdown läuft, in gut zwei Wochen beginnt die Fußball-WM. Und die Kirchen zählen mit, längst haben sie sich vom Fußball-Fieber anstecken lassen. Umgekehrt hat auch der Kultsport viel Religiöses an und in sich. Die Berührungspunkte zwischen Spiel und Gottesdienst, zwischen Fans und Gläubigen sind das Thema im ffn spezial. Produziert vom Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen (ekn - www.ekn.de)
-> Beitrag 1 anhören, -> Beitrag 2 anhören, -> Beitrag 3 anhören, -> Beitrag 4 anhören
(mp3-Audio-Dateien, jeweils ca. 2 MB)

+++

"Was mich bewegt"

Bischöfin Dr. Margot Käßmann ist mit einer Podcast-Version ihrer erfolgreichen BILD-Zeitungskolumne „Was mich bewegt“ bei Hit-Radio Antenne auf Sendung.
Beitrag vom 26.5.: "Da-Vinci-Code"
+++


Die H E L P L I N E
präsentiert von Hit-Radio Antenne und der Diakonie Niedersachsen.
Sonntag, 04.06.2006, 20:00 bis 22:00 Uhr: Der Papa sitzt im Knast - Familienleben mit Haftstrafe

„Eigentlich wird die ganze Familie mitbestraft, so fühlt sich das für uns an“, sagt Sabine. Sabines Ehemann wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt. Von heute auf morgen war sie alleinerziehende Mutter. Finanziell ging alles den Bach herunter. Die Kinder vermissten den Vater. „Doch ich wollte nicht, dass sie ihn im Knast besuchen, dass sie abgetastet werden und die ganze bedrückende Atmosphäre mitbekommen.“ Was blieben, waren Telefonate und seltene Begegnungen, wenn Papa mal Freigang bekam. Die ältere Tochter kam damit nicht mehr klar, wurde auffällig. Da suchte Sabine Rat bei der Straffälligenhilfe in Osnabrück. Dort hilft der Sozialpädagoge Burkhard Teschner Familien, die mit einer Haftstrafe leben müssen.
Schalten Sie ein am Sonntag, 4. Juni, von 20 bis 22 Uhr! Zusammen mit der Diakonie und dem Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen nennen wir Ihnen Hilfsangebote und Beratungsstellen auch in Ihrer Nähe.
Ab sofort ist die Helpline-Hotline auch erreichbar von Montag bis Donnerstag von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr sowie Freitag von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr! Die Telefonnummer: 01805-98 77 66.
+++

Das Kinderbibelquiz
Produziert vom Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen (ekn - www.ekn.de)
-> 21. Mai (mp3-Datei, 3,4 MB)
+++


Catholica-Beauftragter ruft zum gemeinsamen Handeln auf

Braunschweig/Saarbrücken (epd). Der Braunschweiger Landesbischof Friedrich Weber hat die christlichen Kirchen auf dem Katholikentag in Saarbrücken zum gemeinsamen Handeln aufgerufen. "Die demographische Entwicklung lässt erkennen, dass wir nicht mehr nebeneinander her handeln können", sagte Weber als Catholica-Beauftragter der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands einem vorab veröffentlichten Redemanuskript zufolge.

Der leitende Horizont für alles, was in den Kirchen geschehe, sollte das gemeinsame Zeugnis sein, sagte der evangelische Bischof weiter. Die christliche Identität bestehe auch darin, eine Handlungsgemeinschaft zu sein, die zum missionarischen und diakonischen Dienst berufen sei.

Voraussetzung für jeden Dialog sei die wechselseitige Anerkennung der katholischen und der evangelischen Kirche als gleichwertige Gesprächspartner. Die Kirchen verbinde mehr als sie trenne, deshalb müsse dem bereits Erreichten mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Im theologischen Austausch gelte es, um die Erkenntnisse zu ringen, in denen die Kirchen zu unsicher oder zu festgefahren seien: "Die ökumenische Bewegung hat gute Chancen, wenn wir sie nicht behindern, indem unseren Kirchen zu wenig zugetraut und zugemutet wird oder indem die Beteiligten versuchen, die jeweils anderen nach ihrem Bild zu gestalten", sagte Weber.
(epd Niedersachsen-Bremen/b1416/24.05.06)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

***
Der vollständige Wortlaut des Textes: Zur Zukunft der Ökumene – Probleme und Perspektiven aus evangelischer Sicht. Impulsreferat zum Katholikentag in Saarbrücken am 25. Mai 2006, Landesbischof Dr. Friedrich Weber
***
+++

Leipziger Künstler gestaltet Flügelaltar in Grave

Grave/Kr. Holzminden (epd). In der evangelischen Kirche in Grave bei Holzminden wird am Pfingstmontag ein neuer Flügelaltar eingeweiht. Das Kunstwerk stammt von dem Leipziger Maler Michael Triegel, teilte der Kirchenkreis Holzminden-Bodenwerder mit. Der Künstler hat die drei Altartafeln mit der Weihnachtsgeschichte, einer Taufszene und dem Abendmahl bemalt. Steinreliefs zeigen weitere Szenen aus dem Alten Testament.

Triegel, geboren 1968, gehört der "Leipziger Schule" an und zählt zu den erfolgreichsten jungen Malern in Deutschland. Seine Bilder wurden schon in Frankfurt/Main, München, Bologna, New York, Chicago und anderen Städten ausgestellt. Die Kosten für den Altar in Höhe von rund 70.000 Euro werden zum größten Teil durch EU-Fördermittel gedeckt. An der Finanzierung beteiligen sich zudem die hannoversche Landeskirche, die Kirchengemeinde Grave sowie der Landkreis Holzminden.

Im Festgottesdienst zur Einweihung des Altars am 5. Juni um 10 Uhr wird der Göttinger Landessuperintendent Burghard Krause predigen. Im Anschluss wird ein Kirchenfest gefeiert.
(epd Niedersachsen-Bremen/b1411/24.05.06)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
+++