Bundesweiter Kindergottesdienst - Kongress in Hannover

Nachricht 23. Mai 2006

Hannover (epd). Mehr als 3.000 Teilnehmer werden von Himmelfahrt bis Sonntag an einem bundesweiten Kindergottesdienst-Kongress in Hannover teilnehmen. "Die gottesdienstliche Arbeit mit Kindern ist unverzichtbarer Teil kirchlicher Arbeit", sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischof Wolfgang Huber, als Schirmherr der Veranstaltung in einem Grußwort. Für die Tagung, die unter dem Motto "Ihr werdet euch wundern" steht, sind mehr als 100 Workshops, Bibelarbeiten, Seminare und Diskussionsrunden geplant.

Als Bischöfin der gastgebenden hannoverschen Landeskirche sagte auch Margot Käßmann, dass sie die Weitergabe des Glaubens an die nachfolgende Generation für eine entscheidende Aufgabe der Kirche halte. Hannovers Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg (SPD) sagte, der Kindergottesdienst gebe Kindern Orientierung. Die reiche christliche Tradition ermutige die Jungen und Mädchen, sich und ihr Leben besser zu verstehen und eigene Antworten auf existenzielle Fragen zu finden.

Im Laufe eines Jahres werden nach Angaben des Gesamtverbandes für Kindergottesdienst in der EKD an Sonn- und Feiertagen etwa 309.000 Kindergottesdienste gefeiert. Rund 60.000 Mitarbeitende bereiteten sich in mehr als 11.200 Arbeitskreisen darauf vor. Allein in der gastgebenden hannoverschen Landeskirche besuchten bis zu 25.000 Kinder sonntags den Kindergottesdienst. Weitere Informationen zur Tagung im Internet unter www.ihr-werdet-euch-wundern.de. (epd Niedersachsen-Bremen/b1384/23.05.06)