Eröffnung der "Woche für das Leben" in Hannover

Nachricht 20. April 2006

Hannover, 20.April 2006. "Jedes Kind ist ein Geschenk" - so heißt der Gottesdienst am 30. April um 10.00 Uhr in der Marktkirche in Hannover zur Eröffnung der bundesweiten Woche für das Leben 2006. Frauen werden über Konfliktsituationen sprechen, die ihr Leben verändert haben.

Schwangerschaftskonfliktberaterin Sabine Appl, Marlis Winkler von der Diakonie und Christa Wewetzer vom Zentrum für Gesundheitsethik der Landeskirche sind Mitwirkende in diesem Gottesdienst. Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann hält die Predigt.

Außerdem wird zu einer Podiumsdiskussion am Mittwoch, 2.Mai, um 17.00 Uhr in die Marktkirche zum selben Thema "Jedes Kind ist ein Geschenk - Vorgeburtliche Untersuchung im Konflikt" eingeladen, unter anderem mit Prof. Dr. Barbara Zoll, Leiterin der Humangenetischen Beratungsstelle der Universität Göttingen und Christiane Joost-Plate, Vorsitzende von "Down-Syndrom-Hannover e.V.".

Seit 1994 rufen die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die Deutsche Katholische Bischofskonferenz (DBK) zur Woche für das Leben auf. In diesem Jahr steht die Woche unter dem Leitwort "Von Anfang an uns vertraut. Menschsein beginnt vor der Geburt".

-> www.woche-fuer-das-leben.de