Landessuperintendent Gorka will Zertifikat für Ehrenamtliche

Nachricht 03. Februar 2006

Hildesheim (epd). Der Hildesheimer evangelische Landessuperintendent Eckhard Gorka hat ein allgemein anerkanntes Zertifikat für Ehrenamtliche gefordert. Ehrenamtliche Arbeit sei wertvoll und müsse stärker gewürdigt werden, erklärte er am Freitag in Hildesheim. Kommunen und Kirchen, Vereine und Verbände könnten ein "schnell erkennbares" Zertifikat gemeinsam einsetzen und zum Markenzeichen entwickeln.

Als Beispiel für gelungene ehrenamtliche Arbeit nannte Gorka unter anderem die "Tafeln", die überschüssige Lebensmittel für Bedürftige sammeln. In Gifhorn verpflichteten sich Jugendliche zu regelmäßigen "Zeitspenden" für ältere Menschen. Mehr Anerkennung für ehrenamtliche Arbeit könne "dem Geld den Banncharakter des einzig Erstrebenswerten streitig machen".
(epd Niedersachsen-Bremen/b0296/03.02.06)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen