Mission zeigt Ausstellungen zu Christentum und Islam

Nachricht 24. Januar 2006

Hermannsburg/Kr. Celle (epd). Das Evangelisch-lutherische Missionswerk in Niedersachsen zeigt ab 7. Februar zwei Ausstellungen über Frauen im Islam und Christentum. Im Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg eröffnet um 20 Uhr die Wanderausstellung "Gesichter des Islam", in deren Mittelpunkt islamische Frauen in Deutschland stehen, teilte das Missionswerk am Dienstag mit.

Mit ihren Porträts und in Interviews informierten die Frauen über ihren Alltag in der nicht-islamischen Gesellschaft und ihre Sicht auf die christliche Kirche, sagte ein Sprecher des Werks. Die Ausstellung ist ein Projekt der Arbeitsstelle Islam und Migration der hannoverschen Landeskirche. Örtliche Veranstalter wie das Missionswerk ergänzen sie jeweils um ein neues Porträt aus ihrer Region.

Zusätzlich hat das Missionswerk die zweite Ausstellung "Jede hat ihren Glauben - Begegnung mit christlichen Frauen im muslimischen Umfeld" entwickelt. Christinnen, die in einem muslimischen Umfeld leben, berichteten darin über ihre Lebensumstände und Glaubenserfahrungen, sagte der Sprecher.

Öffnungszeiten sind bis zum 12. März montags bis sonnabends von 9 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr. Informationen zum Begleitprogramm mit Vorträgen und Diskussionsforen sowie zu Führungen gibt Pastor Timo Garthe unter Telefon 05052/69-274.
(epd Niedersachsen-Bremen/b0193/24.01.06)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen