Hit-Radio Antenne setzt seine "Helpline" fort

Nachricht 16. Januar 2006

Hannover/Oldenburg (epd). Die "Radio-Helpline" auf Hit-Radio Antenne wird fortgesetzt. Die Rundfunk-Beratung war an den Adventssonntagen begonnen worden und soll wegen des großen Zuspruchs jetzt jeden Sonntag von 20 bis 22 Uhr zu wechselnden Themen fortgesetzt werden. Das kündigten der Sender, das Diakonische Werk der hannoverschen Landeskirche und der Evangelisch Kirchenfunk Niedersachsen (ekn) am Montag in Hannover an.

Am nächsten Sonntag, dem 22. Januar, geht es unter dem Titel "Viel gezockt und fast alles verloren" um Spielsucht. Ein Betroffener und seine Betreuerin berichten über den Weg in die Sucht und die Hilfe bei der Fachstelle Sucht der Diakonie in Oldenburg. Während der Sendung ist die Telefon-Helpline 0511/911 82 53 geschaltet, bei der sich Betroffene über Hilfsmöglichkeiten informieren können. Ekn-Chefredakteur Tobias Glawion hob hervor, dass hier zum ersten Mal ein Privatsender zusätzliche Sendefläche für ein solches soziales Thema bereitstelle.
(epd Niedersachsen-Bremen/b0086/16.01.06)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen