Gebetswoche für die Einheit der Christen

Nachricht 22. Dezember 2005

"Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen" (Mt 18,20) lautet das Thema des Gebetstags für die Einheit der Christen 2006, das von einer ökumenischen Gruppe in Irland ausgewählt wurde.

Die Gebetswoche für die Einheit der Christen wird seit 1968 gemeinsam vom Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) und der römisch-katholischen Kirche vorbereitet und findet traditionell vom 18.-25. Januar statt. In der südlichen Hemisphäre werden bisweilen andere Termine gewählt, wie z.B. die Pfingstzeit.

Die Vorbereitungsgruppe aus Irland begründete die Wahl von Mt 18,20 als zentralen biblischen Text und Thema der Gebetswoche 2006 damit, dass sie "die Aufmerksamkeit auf Jesus als Quelle unserer Einheit lenken" und unterstreichen wolle, "dass, wenn zwei oder drei ganz einfach in christlicher Liebe zusammenkommen, dies ein entscheidendes Mittel zum Aufbau von Beziehungen zwischen getrennten Völkern und Gemeinschaften darstellt".

Sie gaben jedoch auch zu bedenken, dass "Hoffnung in die Zukunft und Frieden und Versöhnung in der Gegenwart notwendigerweise eine Auseinandersetzung mit schmerzlichen Erinnerungen und Verletzungen der Vergangenheit einschließen". "In diesem Geist", so betonen sie, "werden alle Christen, die diese Materialien für die Gebetswoche benutzen, ermutigt, im Gebet zusammenzukommen und sich in Liebe zu bemühen, einander trotz aller bestehenden Unterschiede zu verstehen".

Zu den Materialien für die Gebetswoche gehören eine Einführung ins Thema, ein Gottesdienstentwurf, den die Kirchen an ihren eigenen liturgischen, gesellschaftlichen und kulturellen Kontext anpassen können, Überlegungen zu biblischen Texten und Gebete für die "acht Tage" sowie zusätzliche Gebete aus Irland und ein Überblick über die Lage der Ökumene in diesem Land, aus dem die Materialien für die Gebetswoche 2006 stammen.

Die Materialien für die Gebetswoche 2006 finden Sie auf der ÖRK-Webseite unter:
http://wcc-coe.org/wcc/what/faith/wop-gottesdienst2006.pdf