„Stimme der Jugend darf bei ÖRK-Vollversammlung nicht fehlen“

Nachricht 27. November 2005

Materialmappe für Jugendgruppen veröffentlicht

Die Stimme der Jugend dürfe nicht fehlen, wenn vom 14. bis 23. Februar 2006 die 9. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) im brasilianischen Porto Alegre über Globalisierung, Gewaltüberwindung und Gerechtigkeit diskutiert, erklären die Jugenddelegierten der deutschen Delegation. Um Jugendgruppen in Deutschland in die Vorbereitung auf die Vollversammlung einzubeziehen, haben die jungen Delegierten eine Materialmappe erstellt, die zum Austausch über das Thema „Gewalt global überwinden“ einlädt. Sie wurde auf der Vorbereitungstagung der deutschen Delegation am Samstag, den 26. November, im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hannover präsentiert. Das Internetangebot der EKD bietet ab sofort eine eigene Rubrik zur ÖRK-Vollver-sammlung an unter www.ekd.de/portoalegre.

Unter der neuen Rubrik können sich Interessierte auf der Internetseite der EKD über die ÖRK-Vollversammlung informieren. Unter www.ekd.de/portoalegre sind Informationen zum ÖRK, zum Programm der 9. Vollversammlung, zu den Schwerpunktthemen sowie Materialien für Gottesdienste zusammen gestellt. Längere Texte, unter anderem von der hannoverschen Landesbischöfin Margot Käßmann, regen zum Nachdenken über das Motto „In deiner Gnade, Gott, verwandle die Welt“ an. Auch Materialien zu Bibelarbeiten oder Andachten anlässlich der ÖRK-Vollversammlung finden sich in dem Angebot.

Mit der Materialmappe zur Vollversammlung wollen die jungen Delegierten einen eigenen Akzent setzen und Jugendliche einladen, sich zu informieren, eigene Positionen zu formulieren und diese mit anderen Jugendlichen und mit den Delegierten für die ÖRK-Vollversammlung zu diskutieren. „Denn Jugend ist gefragt, wenn es um eine zukunftsfähige Gestaltung der einen Erde geht“, so die sieben Verfasserinnen und Verfasser in der Einleitung. Neben Hintergrundinformationen zu Themen wie struktureller Gewalt oder Auswirkungen der Globalisierung sollen konkrete Fragen einen Einstieg in die Diskussion bieten. Die Ergebnisse werden auf der Homepage der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in der Bundesrepublik Deutschland (aej) unter www.evangelische-jugend.de veröffentlicht. Während der Vollversammlung wollen die Jugenddelegierten ein Online-Tagebuch führen, um zeitnah über die Diskussionen in Porto Alegre zu berichten. Die Materialmappe ist kostenlos erhältlich bei der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in der Bundesrepublik Deutschland e.V., Otto-Brenner-Str. 9, 30159 Hannover, Tel. 0511/1215 0, Fax: 0511/1215 299, E-Mail: info@evangelische-jugend.de

Hannover, 28. November 2005

Pressestelle der EKD
Silke Fauzi

www.ekd.de/portoalegre
www.wcc-assembly.info