Landesweite Eröffnung der Woche der Diakonie

Nachricht 01. September 2005

Diakonie-Direktor Brandes: Die Not ist öffentlicher geworden / Spenden zurückgegangen

Hannover, 1. September 2005. Am kommenden Sonntag (4.9.2005) wird die landesweite Woche der Diakonie 2005 mit Sozialministerin Ursula von der Leyen in Verden eröffnet. Die diesjährige Aktionswoche, die unter dem Leitwort „Wenn Armut Mauern baut“ steht, beginnt um 11.30 Uhr mit einem Festgottesdienst im Verdener Dom unter Mitwirkung des Diakonie-Direktors Henning Brandes, Superintendenten Dieter Rathing und des Liedermachers Fritz Baltruweit. Anschließend wird die niedersächsische Sozialministerin ein Grußwort sprechen und diakonische Einrichtungen präsentieren sich auf einem „Markt der Diakonie“ auf dem Lugenstein vor dem Dom.

In der Zeit vom 4.-11.September finden zur Woche der Diakonie 2005 zahlreiche Veranstaltungen in den 2.500 Kirchengemeinden und 3.000 diakonischen Einrichtungen in Niedersachsen statt. Dazu werden Haus- und Straßensammlungen für die Diakonie durchgeführt. Sie sind unter anderem bestimmt für die Einzelfallhilfe der örtlichen Diakonischen Werke: für Menschen in Not, die die Diakonie aufsuchen und die anderswo keine Hilfe erhalten. Im letzten Jahr konnten für die Diakonie der Landeskirche Hannovers 132.000 Euro gesammelt werden, 28.000 Euro weniger als im Vorjahr.

Diakonie-Direktor Henning Brandes stellt fest, dass die Not öffentlicher geworden ist: „Immer mehr Menschen sind auf Suppenküchen, Kleiderkammern und Lebensmittelspenden angewiesen. In den Gemeinden und örtlichen Diakonischen Werken steigt die Nachfrage stetig. Und während einerseits die Armut in Niedersachsen in den letzten Jahren zugenommen hat und zurzeit jeder siebte Niedersachse als arm gilt, ist auch die Zahl der reichen Niedersachsen auf 440.000 gestiegen. Sie hat sich seit 1998 verdreifacht. Eine Tendenz, die zu denken gibt.“

www.woche-der-diakonie.de

Bernd S. Prigge
Pressesprecher des Diakonischen Werkes der
Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
www.diakonie-hannovers.de