Manfred Schwetje wird neuer Diakonie-Direktor der Landeskirche Hannovers

Nachricht 13. Juli 2005

Manfred Schwetje, bislang Vorstandsvorsitzender der Rotenburger Werke der Inneren Mission, wird neuer Direktor des Diakonischen Werkes der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Der Kirchensenat stimmte der Berufung durch das Präsidium des Diakonischen Werkes zu. Schwetje wird somit Nachfolger von Diakonie- Direktor Henning Brandes, der zum 31. Januar 2006 in den Ruhestand geht.

Der 60jährige Theologe leitet seit 12 Jahren mit den Rotenburger Werken der Inneren Mission eine der großen diakonischen Einrichtungen für Menschen mit Behinderung in Deutschland. Seinen Dienst im Diakonischen Werk der Landeskirche wird er zu Beginn des neuen Jahres antreten.

Schwetje ist Vorsitzender des Fachverbandes Diakonische Behindertenhilfe in Niedersachsen, stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft diakonischer Einrichtungen der Landeskirche Hannovers (AGDEL) und gehört dem Präsidium des Diakonischen Werkes an.

In der Diakonie der Landeskirche Hannovers sind rund 40.000 Mitarbeitende beschäftigt. Das Diakonische Werk der hannoverschen Landeskirche gehört zu den größten Wohlfahrtsverbänden in Deutschland.