Kindertageseinrichtungen reißen Mauern ein

Nachricht 11. April 2005

Diakonie-Jahreskampagne gegen soziale und emotionale Ausgrenzung

"Evangelische Kindertageseinrichtungen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Erziehung, Bildung und Betreuung", erklärte Diakonie-Präsident Dr. h.
c. Jürgen Gohde bei der Vorstellung der neuen Diakonie-Jahreskampagne 2005/2006 in Berlin. Evangelische Kindertageseinrichtungen unterstützten die Erziehungskompetenzen der Eltern und förderten die Entwicklungs- und Lernmöglichkeiten der Kinder. Ihre Arbeit orientiere sich stark an den Lebenssituationen der Familien. "Familien, die ihre Kinder unter ökonomisch schwierigen Verhältnissen erziehen, vollbringen in der Regel eine große persönliche und menschliche Leistung. Dieses Potenzial wollen wir wahrnehmen und stärken. Dies geht nur, wenn Benachteiligung abgebaut wird", hob Gohde hervor.

Bestimmte kritische Lebenssituationen wie Armut, Alter, Fremdsein und Krankheit können Menschen sozial oder emotional ausgrenzen. Mit der Jahreskampagne "Wenn das Leben Mauern baut" macht die Diakonie auf Menschen aufmerksam, die von Ausgrenzung bedroht sind oder schon jenseits der Mauer stehen. Von diesem Schicksal sind in Deutschland vor allem Familien mit Kindern bedroht. Nach Ansicht der Diakonie ist es gerade der Zugang zu Bildung, der helfen kann, materielle Armut und soziale Ausgrenzung zu überwinden. Dazu bräuchten Familien ein soziales und institutionelles Netzwerk wie die Evangelischen Kindertageseinrichtungen, so Gohde.

Die Diakonie-Jahreskampagne 2005/2006 nimmt konkret zu sozialpolitischen Handlungsfeldern Stellung. Sie steht für christliche Verantwortung und Gemeinschaft, für Teilhabe und Chancengerechtigkeit. Die Kampagnenmotive zeigen Menschen und Mauern, die es kraft des Glaubens und der Tat zu überwinden gilt.

Die Diakonie ist der soziale Dienst der evangelischen Kirche. Bundesweit gibt es über 27.500 diakonische Einrichtungen, die sich in ihrer Arbeit für Kinder sowie ältere, behinderte und sozial benachteiligte Menschen engagieren. Rund 450.000 Menschen arbeiten hauptamtlich in Einrichtungen der Diakonie, unterstützt von 400.000 Ehrenamtlichen. Jeden Tag besuchen 500.000 Kinder die 9.500 Kindertageseinrichtungen in kirchlicher und diakonischer Trägerschaft. 11. April 2005/ubt


***************************************
Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland e.V.

Ute Burbach-Tasso
stellv. Pressesprecherin

Diakonie-Pressestelle
Reichensteiner Weg 24
14195 Berlin-Dahlem
Telefon (030) 8 30 01-130
Fax (030) 8 30 01-135
E-Mail: mailto:pressestelle@diakonie.de
Internet: www.diakonie.de