Arbeits- und Dienstrechtliche Kommission erzielt Einigung

Nachricht 01. Dezember 2004

Die privatrechtlich Beschäftigten (Empfänger und Empfängerinnen von Lohn und Gehalt) der evangelischen Landeskirchen Braunschweig, Hannover und Oldenburg erhalten ab Januar 2005 weniger Weihnachtsgeld und kein Urlaubsgeld mehr. Die Arbeits- und Dienstrechtliche Kommission (ADK) dieser Kirchen hat am 01. Dezember 2004 folgende Einigung erzielt:

Das Weihnachtsgeld für 2005 beträgt 30% und für 2006 20%. Für 2007 ist ein Weihnachtsgeld neu zu verhandeln. Das Urlaubsgeld entfällt künftig. Mit diesem sofort wirksam gewordenen Beschluss erübrigt sich ein anhängiges Schlichtungsverfahren.

Mit ihrem Beschluss reagiert die ADK auf die deutlich verschlechterte Finanzsituation in den beteiligten Landeskirchen. Die ADK ist zuständig für die Tarifgestaltung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Hannover, den 1. Dezember 2004
Pressestelle der Landeskirche