Auf einen Blick (erg. 25.11.)

Nachricht 25. November 2004

Advent ist im Dezember!
Der evangelische Adventskalender - auch zum "digitalen Selberbasteln"!

ZDF überträgt Friedensgottesdienst aus Osnabrück
Osnabrück (epd). Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) überträgt am 2. Weihnachtsfeiertag, dem 26. Dezember, um 9.30 Uhr einen Friedensgottesdienst aus der St. Marienkirche in Osnabrück. Der Gottesdienst mit der hannoverschen Landesbischöfin Margot Käßmann und dem Osnabrücker Pastor Gottfried Ostermeier sei der Abschluss der evangelischen Gottesdienstreihe 2004 mit dem Thema "Frieden ist mehr", teilte das ZDF mit.

Die St. Mariengemeinde knüpft laut ZDF mit ihrem Engagement in der Friedensbewegung an den Westfälischen Frieden an, mit dem 1648 in Münster und Osnabrück der Dreißigjährige Krieg beendet wurde.
Regelmäßige Dankgottesdienste setzten ein Zeichen für den Frieden, dessen Vision an Weihnachten mit der Geburt des "Friedensfürsten" für Christen konkret werde. (epd Niedersachsen-Bremen/b3486/25.11.04)

Neuer Dezernent für Mission und Ökumene ernannt
Der Kirchensenat der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers hat in seiner Sitzung am 23. November 2004 Pastor Rainer Kiefer aus Stuttgart zum Oberlandeskirchenrat ernannt. Er wird im Landeskirchenamt Hannover das Dezernat für Mission und Ökumene von Oberlandeskirchenrat Jörg Homann übernehmen, der zum 30.8. 2004 in den Ruhestand getreten ist.

Rainer Kiefer wurde am 8. Oktober 1959 in Celle geboren. Nach dem Studium der evangelischen Theologie in Bethel, Zürich und Heidelberg, war er als Stipendiat des Lutherischen Weltbundes von 1985 bis 1986 zu einem Studienaufenthalt in Südafrika.
Auf das Vikariat in Wallenhorst bei Osnabrück folgte von 1989 bis 1990 ein weiterer Auslandsaufenthalt in der Church of England in London.

Rainer Kiefer wurde 1990 in Osnabrück zum Pastor ordiniert und war bis 1994 Gemeindepastor in Gretesch-Lüstringen. Es folgte ein Dienst als Referent im Landeskirchenamt Hannover.

Von 1998 bis heute war Kiefer Referent des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes und Geschäftsführer des Ausschusses für Kirchliche Zusammenarbeit und Weltdienst in Stuttgart.

Pastor Kiefer tritt seinen Dienst als Oberlandeskirchenrat zum 1.4.2005 an.

Hannover, 24. November 2004
Pressestelle der Landeskirche

Pastor Castel wird Superintendent im Hildesheimer Land
Elze (epd). Pastor Christian Castel wird der erste Superintendent des neuen Kirchenkrei-ses Hildesheimer Land werden. Der Kirchenkreistag Elze-Coppenbrügge wählte am Montag-abend in Elze den 46-jährigen Theologen aus Ahrbergen, der schon vom Wahlausschuss ein-stimmig vorgeschlagen worden war. Castel hat Theologie und Philosophie in Göttingen und Basel studiert und war 16 Jahre lang Pastor in Sarstedt und Ahrbergen. Im Kirchenkreis Hil-desheim-Sarstedt ist er bereits stellvertretender Superintendent.

Castel wird seinen Dienst in dem neuen evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Hildes-heimer Land im Februar aufnehmen, teile ein Kirchensprecher mit. Der Kirchenkreis wird mehr als 65.000 Mitglieder in 69 Gemeinden umfassen. in ihm gehen die beiden bisherigen Kirchenkreise Elze-Coppenbrügge und Bockenem-Hoheneggelsen auf. Die Delegierten des zweiten Kirchenkreises nahmen an der Wahl nur beratend teil, weil der Sitz der Superinten-dentur in Elze sein wird. (epd Niedersachsen-Bremen/e3444/23.11.04)

Hannover: Handwerk und Kirchen diskutieren über Europa
Hannover (epd). Der 17. Hannoversche Gildentag von Handwerk und Kirchen hat das Thema "Grenzen überwinden - Europa kann Mut machen". In dem Gottesdienst am Sonnabend um 17 Uhr in der Paulus-Kirche werden der Konsul der Botschaft der Republik Polen, Joachim Tannhäuser, und der hannoversche Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg Grußworte überbringen, teilte der Kirchliche Dienst für Handwerk und Kirchen am Mittwoch mit.

Die Predigt wird der katholische Propst Klaus Funke aus Hannover halten. Veranstalter sind unter anderen die hannoversche Landessuperintendentin Ingrid Spieckermann, der Ring evangelischer Handwerker Hannover und der Landesarbeitskreis Handwerk und Kirchen in Niedersachsen. (epd Niedersachsen-Bremen/b3464/24.11.04)

Neuer Kinderbischof in Göttingen-Nikolausberg
Göttingen (epd). In der evangelischen Kirchengemeinde im Göttinger Ortsteil
Nikolausberg bereitet sich ein neuer Kinderbischof auf sein Amt vor. Tobias Schröder wird bei einem Gottesdienst am 6. Dezember ernannt, sagte Pastor Ulrich Braun am Donnerstag.
Er folgt Leonard Schütz nach, der zwölf Jahre alt wurde und deshalb aus dem Bischofsamt ausscheidet. Die beiden anderen Kinderbischöfe sind Anna Strüber und Anton Witt.

Die vor fünf Jahren erstmals ernannten
Nikolausberger Kinderbischöfe sollen die Interessen der Mädchen und Jungen in dem Ortsteil vertreten. In der Vergangenheit setzten sich die kleinen Bischöfe unter anderem für eine Geschwindigkeitsbegrenzung 30 auf der Nikolausberger Durchfahrtsstraße ein und eröffneten einen Kinderraum im Gemeindezentrum.
Im Nikolausberger Ortsrat forderten sie eine bessere Fläche zum Bolzen und einen Skaterplatz.
Bei dem Gottesdienst am Nikolaustag wollen die Kinderbischöfe ihren Rechenschaftsbericht für das ablaufende Jahr vorstellen. (epd
Niedersachsen-Bremen/b3388/18.11.04)

Neu bei "Advent ist im Dezember":
Kirche bietet Adventskalender per Mausklick an

Hannover (epd). Zum ersten Mal gibt die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) einen interaktiven und multimedialen Adventskalender heraus. Von Montag an kann jeder, der einen Internet-Zugang hat, für sich oder seine Freunde und Bekannte den Kalender unter www.Advent-ist-im- Dezember.de kostenlos bestellen, sagte der Leiter der Internet-Arbeit bei der EKD, Tom Brok, dem epd.

Der Adventskalender komme vom 1. bis 24. Dezember jeden Morgen als E-Mail mit dem Hinweis auf ein neues Türchen beim Kunden an, sagte Brok weiter. Man könne sich entweder für den von der EKD gestalteten Kalender entscheiden oder selbst kreativ werden. Die 24 Türchen können auch mit eigenen Bildern, Texten oder Liedern bestückt werden. "Wir wollen die Menschen mit diesem kostenlosen Angebot erfreuen, das spielerisch, schön und besinnlich ist", sagte Brok. (epd
Niedersachsen-Bremen/b3415/19.11.04)

Weihnachtsgottesdienste eintragen! www.weihnachtsgottes- dienste.de