Bundespräsident Köhler trifft Landesbischöfin

Nachricht 01. November 2004

Hannover (epd). Bundespräsident Horst Köhler hat bei seinem offiziellen Antrittsbesuch in Niedersachsen am Montag auch die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann in der Marktkirche in Hannover getroffen. Die evangelische Bischöfin führte Köhler durch die im 13. Jahrhundert erbaute gotische Hallenkirche.

Der Bundespräsident interessierte sich besonders für den Flügelaltar, der unter anderem Adam und Eva zeigt. Durch die Darstellung der beiden Figuren ohne Bauchnabel wolle der mittelalterliche Künstler deutlich machen, dass sie nicht von einer Frau geboren wurden, erläuterte Käßmann. Kunsthistoriker hätten kürzlich herausgefunden, dass die Marktkirche aus rund 3,2 Millionen Steinen gebaut wurde, berichtete die Bischöfin weiter.

Horst Köhler, der von seiner Frau Eva Luise Köhler begleitet wurde, führte unter anderem Gespräche mit dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff (CDU) und Mitgliedern der Landesregierung. Danach besuchte er am Nachmittag auch die Stadt Braunschweig. (epd Niedersachsen-Bremen/b3191/01.11.04)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen