Uni startet Studiengang für christliche Führungskräfte

Nachricht 27. Oktober 2004

Göttingen (epd). Zum Sommersemester 2005 richtet die Universität Göttingen einen Weiterbildungsstudiengang für Führungskompetenz in theologischer Sicht ein. Das Angebot der Fakultät für Evangelische Theologie wendet sich nach Angaben der Hochschule vom Mittwoch vor allem an künftige Führungskräfte in der Diakonie und Kirche. Es soll aber auch leitende Mitarbeiter von Unternehmen ansprechen, die an einer Personalführung und Organisationsentwicklung mit Bezug auf christliche Werte interessiert sind.

In dem berufsbegleitenden Studiengang können die Teilnehmer in fünf Semestern den Master-Abschluss erwerben. Voraussetzung für die Aufnahme des kostenpflichtigen Studiums sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie in der Regel zwei Jahre Berufserfahrung. "Unser Studiengang legt den Schwerpunkt auf individuelle Bildungsprozesse, die die Absolventen zu einer christlich verantworteten Unternehmensführung befähigen", sagte der Göttinger Theologie-Professor Jan Hermelink.

Der Weiterbildungsstudiengang (Internet:
www.theologie.uni-goettingen.de/weiterbildung) besteht aus Seminaren, Übungen und Praxisprojekten. Er wird über vier Semester in Kompakt-Veranstaltungen angeboten. Dozenten unterrichten die Studierenden unter anderem in den biblischen Grundlagen des christlichen Menschenbildes, in Ethik und der Theorie christlicher Organisationen. Im fünften Semester wird die Master-Arbeit geschrieben. (epd
Niedersachsen-Bremen/b3118/27.10.04)

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen