Landesbischöfin gegen Ausgrenzung rechtsextremer Parteien

Nachricht 22. September 2004
Osnabrück (epd). Die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann hat sich gegen die Ausgrenzung rechtsextremer Parteien gewandt. Die Menschen müssten darüber aufgeklärt werden, dass Parteien wie NPD und DVU, die bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg in erheblichem Maße Stimmen gewonnen hätten, menschenverachtende Inhalte verbreiteten. "Da ist auch die Kirche gefragt", sagte Käßmann am Mittwoch in Osnabrück vor Journalisten. Gerade die Kirche müsse deutlich machen, dass alle Menschen vor Gott gleich seien. "Und wir müssen uns dafür einsetzen, dass alle Menschen, egal welcher Religion sie angehören, bei uns frei leben können", sagte die evangelische Bischöfin. (epd Niedersachsen-Bremen/b2764/22.09.04)