Ein Jahr ChatSEELsorge der evangelischen Kirche

Nachricht 21. September 2004

Mit einem Jubiläums-Chat am 22. September um 20 Uhr feiert die Internet-Seelsorge (www.chatSEELsorge.de) ihr einjähriges Bestehen. An bisher 172 Abenden haben jeweils bis zu vier Seelsorgerinnen und Seelsorger aus der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und der Evangelischen Kirche im Rheinland mit Ratsuchenden gechattet. Die abendlichen 25 bis 35 Besucher des Chats können miteinander diskutieren oder sich mit einem Seelsorger, einer Seelsorgerin in einen privaten Raum zurückziehen. Mit den insgesamt 39 Mitarbeitenden sprechen sie zum Beispiel über Einsamkeit, Partnerschaften, persönliche und berufliche Probleme und über ihren christlichen Glauben.

„Die Beteiligung am Chat hat unsere Erwartungen übertroffen“ sagt Diemo Rollert, der das Projekt betreut . „Es hat sich gezeigt, dass nicht nur junge Leute dieses Medium benutzen. Zwischen 16 und 70 ist jedes Alter vertreten.“

Unter dem Motto „wir zeigen Gesicht im Internet und sind dort persönlich ansprechbar“ haben der Internetbeauftragte der hannoverschen Landeskirche, Johannes Neukirch, und der Pastoralpsychologe Johann-Stephan Lorenz die Chatseelsorge vor zwei Jahren entwickelt.

Seit einem dreiviertel Jahr wird die Chatseelsorge durch die von Pastorin Petra Andreas betreute Mailseelsorge (www.mailseelsorge.de) ergänzt.

Der Chat ist montags, mittwochs und sonntags abends von 20 bis 22 Uhr geöffnet. Die Internetadresse ist www.chatseelsorge.de.