Woche der Diakonie 2004

Nachricht 31. August 2004

Mit Spendensammlungen hilft die Diakonie Menschen in Not

Während der Woche der Diakonie in Niedersachsen vom 5.-12. September stellt sich die Diakonie der Öffentlichkeit vor - und die Werte, für die sie steht. Unter dem diesjährigen Leitwort „Zuflucht ist Diakonie“ finden zahlreiche Veranstaltungen und Gottesdienste in den 2500 Kirchengemeinden und 3000 diakonischen Einrichtungen in Niedersachsen statt.

Henning Brandes, Diakonie-Direktor der Landeskirche Hannovers, betont, dass die Diakonie ihr christliches Profil stärken müsse: „Gerade in sozialpolitisch schwierigen Zeiten müssen wir als Diakonie mehr denn je Farbe bekennen, wofür wir eintreten. Der Slogan der Woche der Diakonie weist darauf hin, worum es geht: um gelebte Zuwendung zu den Menschen als Ausdruck unserer christlichen Überzeugung.“

Zur Woche der Diakonie finden im ganzen Land Haus- und Straßensammlungen statt. Sie sind unter anderem bestimmt für die Einzelfallhilfe der örtlichen Diakonischen Werke: für Menschen in Not, die die Diakonie aufsuchen und die anderswo keine Hilfe erhalten. Im letzten Jahr kamen bei den Sammlungen für die Diakonie der Landeskirche Hannovers 160.000 Euro zusammen, 21.000 Euro mehr als im Jahr 2002.

Zentrale Eröffnungsfeier in Peine
Die Diakonischen Werke in Niedersachsen eröffnen in diesem Jahr die Woche der Diakonie erstmals mit einer zentralen Auftaktveranstaltung. Am 5. September um 14.00 Uhr findet ein Festgottesdienst in Peine statt. Diakonie- Direktor Henning Brandes und Superintendentin Christa Gerts-Isermeyer gestalten den Gottesdienst in der Peiner Jakobi-Kirche zum Leitwort der Aktionswoche „Zuflucht ist Diakonie". Musikalisch wird die Feier umrahmt von der Studiogruppe Baltruweit und einem südafrikanischen Chor. Im Anschluss wird Landtagspräsident Jürgen Gansäuer als Schirmherr die Woche der Diakonie 2004 offiziell eröffnen und damit den Startschuss für rund 2000 Veranstaltungen und Gottesdienste geben. Dazu werden vor der St.-Jakobi- Kirche diakonische Einrichtungen über ihre Arbeit auf einem „Markt der Diakonie" informieren.

Spendenkonto des Diakonischen Werkes:
Kontonummer 990 bei der EKK Hannover (BLZ 250 607 01).

Diakonisches Werk der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Isabel Martin
Telefon: 0511/3604-252
Telefax: 0511/3604-119
Mobil 0172 4054362
E-Mail: isabel.martin@diakonie-hannovers.de