Dezernent für Weltmission und Ökumene tritt in den Ruhestand

Nachricht 29. August 2004

Oberlandeskirchenrat Jörg Homann, langjähriger Dezernent für Weltmission und Ökumene, wird am kommenden Montag, 30.8.2004 im Rahmen einer Andacht von Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann in den Ruhestand verabschiedet.
Jörg Homann, geboren am 9.8.1940, war nach dem Studium und beiden theologischen Prüfungen von 1970 bis 1980 Pastor der II. Pfarrstelle der Paulus-Kirchengemeinde in Celle.
1980 trat er als Oberkirchenrat in den Dienst des Landeskirchenamtes ein und wurde 1983 zum Oberlandeskirchenrat ernannt. 1991 übernahm Homann das Dezernat Weltmission und Ökumene. Dazu gehören auch die Bereiche Ökumenische Diakonie, Missionarische Dienste und Evangelisation. Darüber hinaus war er zuständig für die Diakoninnen und Diakone sowie für die Pfarr- und Kirchenkreissekretärinnen.

Jörg Homann ist Mitglied im Vorstand des Stephansstiftes und im Kuratorium der Heimvolkshochschule Stephansstift sowie im Missionsausschuss des Evangelisch-lutherischen Missionswerkes in Niedersachsen.

Seit Mai 1997 ist er Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste der Landeskirche.