Gansäuer eröffnet "Asphalt"-Ausstellung im Landtag

Nachricht 24. August 2004

Hannover (epd). Landtagspräsident Jürgen Gansäuer (CDU) hat das Obdachlosenmagazin "Asphalt" als beispiellose Solidaritätsaktion gewürdigt.
Am Montag eröffnete er im Landtag in Hannover eine Ausstellung zum zehnjährigen Bestehen des Straßenmagazins unter dem Motto "Auf Augenhöhe". Gansäuer sagte: "Statt sitzend um Almosen zu bitten, bieten die Verkäuferinnen und Verkäufer in aufrechter Haltung eine Ware an, die ganz zweifellos ihr Geld wert ist."

Mit großformatigen Bildern der ehemals obdachlosen "Asphalt"-Fotografin Karin Powser, Videos und in Vitrinen informiert die Ausstellung über Verkäufer-Schicksale, Hilfsmöglichkeiten und das Entstehen des Magazins. Die Monatszeitschrift wird von einem professionellen Team erstellt und in einer Auflage von 20.000 Exemplaren in 15 niedersächsischen Städten verkauft. Der Preis von 1,40 Euro geht zur Hälfte an den Verkäufer.

"Asphalt" wurde vom Diakonischen Werk und der Hannoverschen Initiative obdachloser Bürger gegründet. Heute ist es eine gemeinnützige GmbH ohne öffentliche Zuschüsse, aber zum größten Teil auf Spenden angewiesen.
Diakoniepastor Walter Lampe als Herausgeber berichtete, dass in den vergangenen zehn Jahren rund 2.000 wohnungslose Männer und Frauen etwa 2,5 Millionen Hefte verkauft hätten. Für viele sei es ein erster Schritt in die eigene Lebensgestaltung geworden. Verkaufen statt Betteln gebe Würde zurück.

Die Ausstellung "Auf Augenhöhe - 10 Jahre Straßenmagazin Asphalt" ist noch bis zum 14. September im niedersächsischen Landtag zu sehen.
Die Öffnungszeiten sind montags bis sonnabends von 10 bis 16 Uhr. (epd Niedersachsen-Bremen/b2452/23.08.04)

Weitere Informationen rund um das Magazin Asphalt finden Sie hier: http://www.asphalt-magazin.de/.


Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen