Niedersachsen ehrt Bischöfe mit Verdienstmedaille

Nachricht 21. August 2004

Hildesheim/Loccum (epd). Der scheidende Hildesheimer katholische Bischof Josef Homeyer und der frühere evangelische Landesbischof Horst Hirschler erhalten die Niedersächsische Landesmedaille. Das Land würdige damit ihre besonderen Verdienste, teilte die Staatskanzlei am Freitag in Hannover mit. Die beiden Bischöfe nehmen die Auszeichnung am 30.
September entgegen.

Homeyer ging am Freitag offziell in den Ruhestand, wie seine Pressestelle in Hildesheim mitteilte. Er war am 1. August 75 Jahre alt geworden und feiert seinen Geburtstag am Sonnabend mit einem Bistumsfest. Als dienstältester Weihbischof wird nun Hans-Georg Koitz vorübergehend das Bistum leiten. Homeyer stammt aus Westfalen und wurde
1983 zum Hildesheimer Bischof geweiht.

Hirschler war von 1988 bis 1999 Bischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und ist seither Abt des Klosters Loccum bei Nienburg. Er wurde 1933 in Stuttgart geboren und wuchs in Hildesheim auf. (epd Niedersachsen-Bremen/b2437/20.08.04)

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen