Auf einen Blick (18.8.)

Nachricht 18. August 2004

"Wird der Islam zur Bedrohung?" - Tacheles-Debatte zum Verhältnis von Religion und Gewalt

Das Thema Islam sei in Deutschland vielfach angstbesetzt, so der Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Braunschweig, Friedrich Weber. Es gelte das Gemeinsame stärker wahrzunehmen als das Trennende. Dagegen warnt der Publizist Udo Ulfkotte vor weitreichenden Verflechtungen einer gewaltbereiten Islamistenszene in Deutschland. Wer diese ignoriere, werde bald "sein blaues Wunder erleben". Bischof Weber, Udo Ulfkotte sowie der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland, Nadeem Elyas, der Grünen-Politiker Cem Özdemir und der CSU-Generalsekretär Markus Söder diskutieren am Dienstag, den 24. August, ab 19 Uhr in der hannoverschen Marktkirche bei der Kirchentalkshow "Tacheles" über die Frage "Wird der Islam zur Bedrohung?"
Weitere Informationen: www.tacheles.net

Göttinger leitet Arbeitskreis Christliche Archäologie

Göttingen (epd). Der Göttinger Wissenschaftler Professor Achim Arbeiter ist neuer Vorsitzender der bundesweiten Arbeitsgemeinschaft Christliche Archäologie. Er übt sein Amt im Dachverband der deutschsprachigen Experten für spätantike, frühmittelalterliche und byzantinische Kultur für zwei Jahre aus, teilte die Universität Göttingen am Dienstag mit.

Die Arbeitsgemeinschaft fördert die Erforschung von Denkmälern aus diesen Epochen. Sie veranstaltet Tagungen und gibt ein Mitteilungsheft heraus. Arbeiter leitet an der Göttinger Universität die Abteilung Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte. (epd Niedersachsen-Bremen/b2407/17.08.04)

EKD legt Leitlinien zur Krankenhausseelsorge vor

Hannover (epd). Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat neue Leitlinien für die Seelsorge in Krankenhäusern vorgelegt. Die Orientierungshilfe "Die Kraft zum Menschsein stärken" solle eine breite Debatte über die Chancen einer "verlässlichen Qualitätssicherung und Zukunftsentwicklung auslösen", erklärte die EKD am Dienstag in Hannover. Die Broschüre mit 44 Seiten soll Krankenhausseelsorgern bei der Gestaltung ihres Dienstes helfen und kann beim Kirchenamt der EKD in Hannover bestellt werden. (epd Niedersachsen-Bremen/b2409/17.08.04)
Internet: http://www.ekd.de/EKD-Texte/2078.html

Northeimer Pastoren gucken in den Himmel

Northeim/Katlenburg (epd). Die hauptamtlichen Mitarbeiter des evangelischen Kirchenkreises Leine-Solling wollen den Himmel einmal aus anderem Blickwinkel betrachten. Bei einem Besuch am 25. August im Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Katlenburg (Kreis
Northeim) lassen sich die Pastoren und Diakone moderne Geräte zur Erforschung des Weltalls erklären.

"Die Weltraumforscher und die Theologen arbeiten ja auf verwandten Gebieten", sagte Superintendent Heinz Behrends am Dienstag. "Da liegt es doch sehr nahe, dass wir miteinander ins Gespräch kommen. Wir Pastoren werden viel lernen können." Das Katlenburger Max-Planck-Institut entwickelt Kameras und andere Apparate für Forschungssatelliten, die andere Planeten wissenschaftlich erkunden.
(epd Niedersachsen-Bremen/b2411/17.08.04)

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen