Wolfgang Huber gratuliert Robert Leicht zum 60. Geburtstag

Nachricht 09. August 2004

Zum 60. Geburtstag des Publizisten und Journalisten Robert Leicht am Dienstag, den 10. August, hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischof Wolfgang Huber, dessen großes Engagement für den deutschen Protestantismus gewürdigt. Der ehemalige Chefredakteur und heutige politische Korrespondent der ZEIT war von 1997 bis 2003 Mitglied des Rates der EKD. Er ist Präsident der Evangelischen Akademie zu Berlin und gehört der EKD-Synode an.

Der Ratsvorsitzende dankte Leicht in einem persönlichen Gratulationsschreiben für seinen großen und prägenden Beitrag zum Weg der EKD: im Rat, in der Synode, in ihren unterschiedlichen Kammern sowie vor allem als Präsident der Evangelischen Akademie zu Berlin, deren Arbeit man sich ohne das Wirken von Robert Leicht gar nicht vorstellen könne. Besonders hob Bischof Huber hervor, dass der weithin geachtete Journalist und Publizist Robert Leicht als Nichttheologe eine Leidenschaft für gute Theologie habe und selbst zu ihr beitrage.

Hannover, 9. Juli 2004

Pressestelle der EKD
Silke Fauzi