"Nacht der Kirchen" im Elbe-Weser-Raum, in Hannover und in Lüneburg

Nachricht 06. August 2004

"2. Lange Nacht der Kirchen" am 3. September in Hannover

Gregorianische Gesänge, Gospelchöre, Gottesdienste
und eine Gebärdenwerkstatt, Kunstausstellungen,
Kirchenführungen, Kabarett und Kinokirche,
Turmbesteigungen, Theater und Tanzperformance
sind nur einige Programmhöhepunkte in den einzelnen Kirchengemeinden rund um Hannover.

Internationale Musik quer durch die Epochen, eine Afrikanische und eine Finnische Nacht, eine Pilgertour und eine klangvolle Zeitreise laden zwischen 18.00 Uhr - 24.00 Uhr zu Begegnungen ein.

Mit viel Kreativität ist in 69 Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen ein kulturell vielfältiges Programm entwickelt worden:
Mehr als 400 Stunden mit klassischen Elementen und modernen Inszenierungen!

Weitere Informationen und das ausführliche Programm finden Sie hier: http://www.langenachtderkirchen.de


Erstmals „Lange Nacht der Kirchen“ auch im Elbe-Weser-Raum

Stade/Elbe-Weser. Rund 50 Gemeinden werden sich an der ersten „Langen Nacht der Kirchen“ Anfang September im Sprengel Stade beteiligen. Am 3. September 2004 öffnen Kirchen in Achim und Umgebung, Bad Bederkesa und Umgebung sowie Bremerhaven, Cuxhaven und Rotenburg ihre Türen, um vom frühen Abend bis Mitternacht bei einem vielseitigen und bunten Programm Nachtschwärmer und Gäste willkommen zu heißen. In Stade findet die „Lange Nacht der Kirchen“ eine Woche später am 10. September statt.

Kirche neu und anders zu erleben, das biete die ökumenische Aktion, betont Landessuperintendent Manfred Horch (Stade) in seinem Grußwort zum ausführlichen Programmheft, das ab sofort in den Kirchengemeinden des Sprengels erhältlich ist.
Zum Programm gehören Gebetsnächte, Konzerte, Meditationen, Kinofilme, Tanz, Theater und Lesungen.

Ziel der Initiative ist es darüber hinaus, auf den Deutschen Evangelischen Kirchentag aufmerksam zu machen. Unter dem Motto „Wenn dein Kind dich morgen fragt ...“ wird das kirchliche Großereignis vom 25. bis 29. Mai 2005 in Hannover gefeiert werden. Etliche Gemeinden werden bereits bei der „Langen Nacht“ Andachten, Lesungen und Meditationen zur Kirchentagslosung gestalten.

Das gesamte Programm der Kirchennacht ist auch im Internet unter www.sprengel-stade.de zu finden.


"Nacht der offenen Kirchen" am 3. September in Lüneburg
Zwischen 18.00 Uhr - 24.00 Uhr laden Lüneburgs Innenstadtkirchen zum Schauen, Entdecken, Hören oder Meditieren ein.