Landesbischöfin Käßmann eröffnet Projekt zum interreligiösen Dialog

Nachricht 29. Juli 2004

Die Wanderausstellung „Gesichter des Islam – Begegnung mit muslimischen Frauen und Männern“ ist das Kernstück eines interreligiösen Projekts, mit dem die Arbeitsstelle Islam und Migration im Haus kirchlicher Dienste den christlich-islamischen Dialog fördern möchte. Die Schirmherrschaft für das dreijährige Projekt hat Bundestagspräsidentin a.D. Dr. Rita Süßmuth übernommen.

In Porträts stellt die Ausstellung die gelebte Religion von muslimischen Frauen in den Mittelpunkt. Dabei geht es zum einen um die Vielfalt weiblicher muslimischer Lebensentwürfe in ihrem hiesigen gesellschaftlichen Kontext. Zum anderen soll der Blick auf die muslimischen Selbstbilder gelenkt werden. Durch den Blickwechsel können die eigenen überlieferten Bilder und Klischees überdacht werden. Darüber hinaus schildern die porträtierten Frauen ihre Wahrnehmung von Christen und Christentum.

Im Projektkontext wird der begonnene Dialog an den jeweiligen Veranstaltungsorten aufgegriffen und fortgeführt. Bereits vor der Eröffnung sucht ein Trägerkreis hierfür die Zusammenarbeit mit Muslimen aus der Region. Er recherchiert das Leben von muslimischen Männern und Frauen vor Ort und ergänzt die Ausstellung durch weitere Porträts. Hinzu kommt ein lokales Begleitprogramm mit Themenabenden, musikalischen und literarischen Veranstaltungen oder Besuchen der Moscheegemeinden.

Das Projekt läuft bis zum Sommer 2007 an 30 Orten. Es startet am 24. August 2004 um 19.00 Uhr in der St. Martins-Kirchengemeinde in Hannover-Linden mit der Eröffnung der Ausstellung durch Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann. Grußworte sprechen Yusuf Acar, Religionsattaché der Türkei, Avni Altiner, Vorsitzender der Schura Niedersachsen, Landesverband der Muslime in Niedersachsen sowie Gabriele Erpenbeck, Ausländerbeauftragte des Landes Niedersachsen.

Weitere Informationen
Für weitere Informationen zum Verleih und zur Durchführung des Projekts:
Arbeitsstelle Islam und Migration im Haus kirchlicher Dienste,
Dr. Christoph Dahling-Sander, Tel.: (0511) 1241-972
E-Mail: dahling-sander@kirchliche-dienste.de
www.kirchliche-dienste.de/gesichter -des-islam

In diesem Jahr wird die Ausstellung an folgenden Orten zu sehen sein:
24.08.-22.09.2004 Hannover-Linden (Hannover)
26.09.-17.10.2004 Lutherkirche Holzminden (Göttingen)
25.10.-21.11.2004 Schulzentrum Rinteln (Calenberg-Hoya)
24.11.-19.12.2004 Kreishaus Aurich (Ostfriesland)