Bundestreffen der Christlichen Pfadfinder bei Celle

Nachricht 21. Juli 2004

Wienhausen/Kr. Celle (epd). Die Christliche Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD) erwartet zu ihrem Bundeslager vom 28. Juli bis zum 7. August bei Wienhausen im Landkreis Celle mehr als 1.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das Zeltlager, zu dem alle vier Jahre eingeladen werde, sei ein Höhepunkt der Aktivitäten der Bewegung mit bundesweit rund 4.000 Mitgliedern, sagte der Bundesführer der Pfadfinderschaft, Thorsten Buck (Göttingen), am Mittwoch.

Auf dem Programm stehe eine Fahrt nach Hannover mit einem Stadtspiel sowie ein Gottesdienst. Bei Wienhausen entsteht aus mehr als 5.000 Stangen Nadelholz eine Zeltstadt. Inhaltlicher Schwerpunkt des von Ehrenamtlichen vorbereiteten Treffens sei das Leben im griechischen Delphi im Jahr 421 vor Christus, sagte Buck. Im Vorfeld hätten Pfadfinder aus ganz Deutschland sich mit der Geschichte Griechenlands auseinandergesetzt, Verkleidungen gebastelt und Spiele konzipiert.

Die Pfadfinderbewegung hat in Deutschland eine fast 100-jährige Tradition. Nach Gründung erster Gruppen innerhalb des Christlichen Vereins Junger Männer (CVJM) um 1910 wurde 1921 in Neudietendorf bei Erfurt die Christliche Pfadfinderschaft ins Leben gerufen. Nach einem Verbot während der NS-Zeit wurde sie neu gegründet. Die Christliche Pfadfinderschaft ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland. (Informationen:
www.christliche-pfadfinderschaft.de) (epd
Niedersachsen-Bremen/b2187/21.07.04)

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen