„KultEventKirche“ mit Sigmar Gabriel

Nachricht 21. April 2004

„Das menschliche Maß“ Thema beim Cross-Over von Spiritualität und Kultur
Mit Liedern aus Brechts Dreigroschenoper
25.4.2004, 18.00-20.30 Uhr, Markuskirche (Hannover)

Rund 600 bzw. 500 Menschen waren im Dezember 2003 und im Februar 2004 bei „KultEventKirche“ dabei. Am 25.4.2004 ist das Cross-Over von Spiritualität und Kultur von 18.00 bis 20.30 Uhr zum dritten Mal in der hannoverschen Kirche am Lister Platz.

Diesmal nimmt „KultEventKirche“ den 1. Mai zum Anlass, um die Frage nach den Maßstäben zu stellen, die Wirtschaft und Gesellschaft bestimmen oder die sie bestimmen sollten. Ist der Mensch Maßstab dafür, wie Wirtschaft und Gesellschaft organisiert werden? Oder muss der Mensch sich in Maßstäbe einfügen, die einer anderen Logik entstammen?

Zum Thema „Das menschliche Maß“ befragt der hannoversche Journaliste Martin-G. Kunze den ehemaligen Ministerpräsidenten und jetzigen Oppositionsführer im niedersächsischen Landtag Sigmar Gabriel.

Musikalisch wird die Frage mit Liedern aus der Dreigroschenoper kommentiert, die unter der Leitung von Peter Müller vom Schauspielhaus Hannover gespielt werden.
Auf ihre Weise nähert sich dem Thema des Abends auch die Flötistin und Percussionistin Annette Ziegenmeyer (Paris).

Im Gottesdienst stellen die Frage nach dem menschlichen Maß Pastor Gerhard Wegner (Hannover) und Pastorin Christin Rösch (Eisenach) in einer Dialogpredigt.

Der Abend beginnt um 18.00 Uhr mit einem Gottesdienst, an dem auch Sigmar Gabriel, das Ensemble des Schauspielhauses Hannover und Annette Ziegenmeyer mitwirken. 19.00 Uhr ist ein „Get together“ mit Imbiss. 19.30 Uhr folgt der Talk zwischen Martin-G. Kunze und Sigmar Gabriel, . Die Veranstaltung schließt um 20.30 Uhr mit einem Abendsegen. – Der Eintritt ist frei.

KultEventKirche wird von einem Team vorbereitet, in dem neben anderen der Pastor und Liedermacher Fritz Baltruweit, der Pianist und Künstler Jan Hellwig, Pastor Bertram Sauppe, Pastor Dirk Stelter und Pastor Prof. Gerhard Wegner mitarbeiten.
Das Konzept von „KultEventKirche“ erläutert Pastor Gerhard Wegner: „Kult steht für Kultur – und für ‚kultig’. Event steht für ein außerordentliches Erlebnis. Und Kirche steht für Spiritualität, dafür, dass die Seele ins Schwingen gerät.“

Die nächste Veranstaltung von KultEventKirche (18.00 Uhr in der Markuskirche):
27.6.2004 mit dem Intendanten, Regisseur und Schauspieler Peter Sodann (Halle)