Missionarisches Zentrum Hanstedt besteht 25 Jahre

Nachricht 15. April 2004

Hanstedt I/Kr. Uelzen (epd). Das Missionarische Zentrum in Hanstedt I bei Uelzen besteht 25 Jahre. Mit einem "Tag der Gemeinde" am 1. Mai ab 10 Uhr feiert der Freundeskreis Missionarische Dienste das Jahresfest seines christlichen Tagungshauses. Thema von Gottesdiensten, Referaten und Arbeitsgruppen sei "missionarisch sein ... bleiben, werden", teilte der Freundeskreis am Donnerstag mit.

Gäste der Feier sind unter anderen die Direktorin des Evangelisch-lutherischen Missionswerkes in Niedersachsen, Martina Helmer-Pham Xuan, sowie die Landessuperintendenten aus Göttingen und Lüneburg, Burghard Krause und Hans-Hermann Jantzen. Bei einer Benefizaktion zugunsten von Mitarbeiterstellen am Missionarischen Zentrum wird ein Bild des Uelzener Künstlers Werner Steinbrecher versteigert.

Eine Initiative um den evangelisch-lutherischen Pastor Eckard Krause gründete 1979 in Hanstedt I das Missionarische Zentrum. Es gehörte zu den ersten Tagungsstätten in Niedersachsen, in denen junge Erwachsene einer "Hausgemeinde" die Gäste bewirten und sich zugleich in Gemeinschaft mit dem Glauben auseinandersetzen. Das Missionarische Zentrum hat nach eigenen Angaben im Jahr rund 12.000 Übernachtungen. Unter den Gästen sind Konfirmanden- und Gemeindegruppen. (epd Niedersachsen-Bremen/b1117/15.04.04)


Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
E-Mail: epd@lvh.de