Jochen Bohl neuer Landesbischof in Sachsen

Nachricht 29. März 2004

DRESDEN – Im 4. Wahlgang wurde am Abend des 27. März 2004 im ‚Haus der Kirche’/Dreikönigskirche der Direktor des Diakonischen Werkes in Sachsen, Oberkirchenrat Jochen Bohl, als neuer Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens gewählt. Zuletzt standen nur noch Bohl und Professor Johannes Berthold aus Moritzburg zur Wahl. Bohl erreichte von den 85 abgegebenen gültigen Stimmen mit 43 Stimmanteilen die nötige absolute Mehrheit (Berthold 40). In den ersten zwei Wahlgängen wären Zweidrittelmehrheiten notwendig gewesen. Obwohl Bohl selbst ein Stimmrecht hatte, enthielt er sich bei den Wahlgängen der Stimmabgabe.

Jochen Bohl wird am 26. Juni 2004 in einem Festgottesdienst in der Dresdner Kreuzkirche als Nachfolger von Landesbischof Volker Kreß in das höchste geistliche Amt in Sachsen eingeführt. Kreß (64) wird in diesem Gottesdienst in den Ruhestand verabschiedet.

Weitere Informationen: www.evlks.de