Das aktuelle Stichwort: Konfirmation

Nachricht 24. März 2004

Hannover (epd). Die Konfirmation hat eine über 460-jährige Tradition. Der Begriff stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie "Befestigung" oder "Stärkung": Die Konfirmation bekräftigt das Sakrament der Taufe. Fast alle getauften evangelischen 13- bis 14-jährigen Jugendlichen in Deutschland lassen sich konfirmieren.
Jährlich sind es rund 260.000. Damit gehört das zwischen Ostern und Pfingsten gefeierte Fest zu den gefragtesten Amtshandlungen der Kirche.

Der Konfirmanden-Unterricht soll den Jugendlichen den christlichen Glauben veranschaulichen und erläutern. Je nach Kirchengemeinde besuchen ihn die Jugendlichen zwischen sechs Monaten und zwei Jahren. Im Unterricht lernen sie die wichtigsten evangelischen Lehren und Traditionen kennen. Als Begründer der Konfirmation gilt der elsässische Theologe Martin Bucer (1491-1551), der sie zunächst in Hessen verwirklichte. Seit dem 19. Jahrhundert ist die Konfirmation in ganz Deutschland üblich. (epd Niedersachsen-Bremen/b0869/23.03.04)

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
E-Mail: epd@lvh.de