Deutsche Autobahnkirchen jetzt auch im Internet

Nachricht 02. März 2004

Groß Hesepe/Kr. Emsland (epd). Die 25 Autobahnkirchen in Deutschland sind jetzt unter www.autobahnkirche.info auch im Internet zu finden. Das wurde bei der Jahreskonferenz der Deutschen Autobahnkirchen-Pfarrerinnen und -Pfarrer am Dienstag in Groß Hesepe im Emsland bekanntgegeben. In Planung seien weitere Kirchen an der A5 bei Alsfeld in Hessen und an der
A4 bei Gera in Thüringen, hieß es bei der Konferenz.

Die Akademie der kirchlichen Versicherung Bruderhilfe/Familienfürsorge, die auch die Internetseite verantwortet, stellte bei der Konferenz einen Autoaufkleber der Notfallseelsorge vor.
Darauf werden Helfer gebeten: "Bei Lebensgefahr rufen Sie bitte auch Notfallseelsorge über 110 oder 112". Mit einer Startauflage von 100.000 Stück soll der Aufkleber auch in den Autobahnkirchen ausliegen.

Zum ersten Mal wird das Zweite Deutsche Fernsehen einen Gottesdienst aus einer Autobahnkirche übertragen. Er kommt nach Angaben der Bruderhilfe-Akademie am 15. August aus der Kirche St. Christophorus in Himmelkron an der A9 München - Berlin. Erfreut zeigten sich die Autobahn-Seelsorger über die erste Radfahrerkirche, die Mitte letzten Jahres im sächsischen Weßnig bei Torgau am Elberadweg eröffnet worden ist. (epd Niedersachsen-Bremen/b620/02.03.04)

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
E-Mail: epd@lvh.de