Hannover: 1000. Wiedereintritt bei "Kirche im Blick"

Nachricht 01. März 2004

Hannover (epd). Genau 1.000 Männer und Frauen sind in den vergangenen vier Jahren über die Wiedereintritts-Stelle "Kirche im Blick" in Hannover in die Kirche zurückgekehrt. Das niedrigschwellige Angebot des evangelisch-lutherischen Stadtkirchenverbandes in der Buchhandlung an der Marktkirche im Zentrum der Stadt werde von vielen wahrgenommen, sagte Stadtsuperintendent Wolfgang Puschmann.

Am 31. Mai 2000 war die Wiedereintritts-Stelle als "kirchliches Kundenzentrum" eröffnet worden. Das Besondere an dem Angebot sei, dass hier der Wiedereintritt in Kirchengemeinden in ganz Deutschland möglich ist. Am stärksten werde das Angebot von Menschen zwischen 31 und 40 Jahren und dann von 51 Jahren an aufwärts genutzt, sagte Puschmann. Der Schritt in die Kirche zurück erfolge durch ein persönliches Gespräch mit einem Seelsorger und sei damit unbürokratisch.

Betreut werden die Ratsuchenden von dem evangelischen Pastor Michael Wohlers. Er beantwortet auch alle Fragen zu Hochzeiten, Taufen, Patenscheinen und Ähnlichem und informiert über die sozialen, psychologischen und anderen Dienste der Kirche. Weitere Informationen auch über das Internet unter www.kircheneintritt-hannover.de. (epd
Niedersachsen-Bremen/b0589/27.02.04)

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
E-Mail: epd@lvh.de